Exped Deepsleep System – Schlafsack im Vergleich

Senior couple at camping @Goran Bogicevic“Schlaf ist für den Menschen, was das Aufziehen für die Uhr.”- das stellte schon der deutsche Philosoph Arthur Schopenhauer fest. Und gerade wenn man auf einem Festival tagelang im Zelt campiert oder eine mehrtägige Wanderung unternimmt, ist eine gesunder Schlaf besonders wichtig. Denn schließlich will man dem nächsten Tag ausgeruht und mit voller Energie entgegen sehen. Mit dem Exped Deepsleep System schläft man dabei fast wie Zuhause- egal ob in den Bergen, am See oder auf dem nächsten Festival.

Denn das Exped Deepsleep System besteht aus allem, was man für einen tiefen und erholsamen Schlaf benötigt. Das Alles-in-Einem-System kommt nämlich mit einer extra dicken Thermo-Luftmatratze, einer besonders kuscheligen Daunendecke, einem hautfreundlichen Betttuch daher. Das Deepsleep Schlaf-System ist also genau das Richtige für alle Camper, Wanderer und Naturliebhaber, die auch auf ihren Touren viel Wert auf einen erholsamen und komfortablen Schlaf legen.

 

Inhaltsverzeichnis

  1. Exped Deepsleep: Ein ausgeklügeltes System!
  2. Alle Extras noch mal auf einen Blick
  3. Vor-und Nachteile des Exped Deelsleep Schlafsystems
  4. Fazit für das Exped Deepsleep Schlafsacksystem

 

Exped Deepsleep: Ein ausgeklügeltes System!

Exped Deepsleep SystemWenn man sich für das Exped Deepsleep System entscheidet, dann bekommt man nicht nur einen einfachen Schlafsack oder Luftmatratze, sondern gleich alles in einem. Das komplette Schlafsystem weist eine Komforttemperatur von 5° C auf und hält euch Camper damit also auch noch in etwas kälteren Nächten warm. Und auch das Gewicht kann sich sehen lassen. Gerade mal 2400 g bringt das komplette Ensemble inklusive Matratze, Schlafsack, Betttuch und Pumpbag auf die Waage. Wir schauen uns die einzelnen Komponenten des Systems einmal genauer an!

Synmat 12 LWX: Hinter dieser Bezeichnung verbirgt sich die 12 cm dicke Thermo-Luftmatratze des Exped Deepsleep Systems, die Behaglichkeit und Komfort mit einem kleinen, leichten Packmaß vereint. Die besonders dicke und daher sehr bequeme Isomatte ist mit der bewährten Flachventiltechnologie ausgestattet, bei der je ein Aufblas- und Ablassventil in der Matratze eingearbeitet sind. Die Ventile sind flach und aus robustem PU-Material, so ist die Matratze leicht mit Luft zu befüllen. Noch leichter geht es mit der Pumpbag- mithilfe dieses mitgelieferten Pumpsacks kann die Matratze im Handumdrehen aufgeblasen werden. Der Pumpsack dient gleichzeitig als wasserdichter Packsack, in dem die Isomatte platzsparend verstaut werden kann und dabei auch vor Nässe geschützt ist. Die Thermo-Luftmatratze hat eine hervorragende Wärmeleistung und dank ihrer großzügigen Abmessungen schläft man hier warm und bequem- eben fast wie zu Hause.

Deepsleep_System_Exped_USA_-_2015-09-14_20.13.02DreamWalker Uno 300 Plus: Der DreamWalker ist ein multifunktionaler Schlafsack, den man auch als Decke oder Poncho nutzen kann. Ein seitlicher Reißverschluss dient als Kopföffnung, sodass man den Schlafsack als Poncho verwenden kann. Das Außenmaterial aus Nylon macht den Schlafsack robust und unempfindlich gegen Nässe und Schmutz. Der besondere Clou: die Schlafsackdecke kann mit Druckknöpfen an der Matratze befestigt werden, sodass auch in einer unruhigen Nacht alles an seinem Platz bleibt. Die Füllung besteht aus 375g Entendaunen und bietet somit eine sehr gute Isolation. Dank der Daunenfedern ist der Schlafsack auch sehr klein komprimierbar und nimmt so wenig Platz im Rucksack ein.

Uno Sheet: Wer kennt es nicht? Jedes mal rutscht man mit dem Schlafsack auf der glatten Oberfläche der Luftmatratze rum und irgendwann findet man sich auf dem Zeltboden wieder. Da bringt auch die beste Wärmeisolierung von Schlafsack und Isomatte nichts mehr. Um diesen Problem entgegen zu wirken wird beim Exped Deepsleep-System gleich ein Betttuch mitgeliefert, welches sich mit wenigen Handgriffen über die Thermo-Luftmatratze spannen lässt. Dazu ist das Betttuch noch besonders weich, fühlt sich gut auf der Haut an und sorgt für eine Extraportion Behaglichkeit.

Schnozzel Pumpbag: Aus zwei mach eins! Denn die Schnozzel Pumpbag ist, wie der Name schon verrät, zugleich Pumpe und ein wasserdichter Kompressions-Packsack. Mit der Pumpbag lässt sich jede Exped-Schlafmatte ganz bequem in nur 2 bis 3 Füllungen aufblasen. Zugleich ist die Pumpe ein leichter und wasserdichter Packsack, der Stauraum für 42 Liter bietet.

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Alle Extras noch mal auf einen Blick

Das Deepsleep-System weist also einige, kleine Features auf, die das Camperleben erleichtern und das System noch genialer machen. Hier noch mal alle Besonderheiten auf einen Blick:

  • 12 cm dicke und super warme Matte
  • Schlafsackdecke in den Maßen 135 x 210 cm
  • Schlafsack mit weicher Entendaunenfüllung
  • Schlafsackdecke ist auch als Poncho tragbar
  • Druckknöpfe zum Fixieren der Decke auf der Matte
  • weicher und hautfreundlicher Mattenüberzug
  • genialer Pump-Packsack der zugleich als „Luftpumpe“ und Packbeutel dient. So kann die Matte schnell und unkompliziert aufgepumpt und zudem wasserdicht verpackt werden

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Vor-und Nachteile des Exped Deelsleep Schlafsystems

Komfortables schlafen beim Campen oder unnützer Schnick-Schnack? Hier noch mal alle Vor- und Nachteile des Schlafssystems auf einen Blick.

 

Vorteile:

  • gut durchdachtes Schlafsystem mit Schlafsackdecke, Thermo-Luftmatratze und Pumpbag 
  • Schlafsackdecke mit Entendaunenfüllung, gut komprimierbar mit optimaler Wärmeleistung 
  • robuste Materialien 
  • sehr gute und hochwertige Verarbeitung 
  • viele praktische Extras 

 

Nachteile:

  • recht hohes Gewicht 
  • hoher Preis 
  • Komforttemperatur bei 5° C , daher eher für Frühling- und Sommereinsatz geeignet 

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Fazit für das Exped Deepsleep Schlafsacksystem

Friendly girls and guys singing by guitar by campfire @PressmasterEins vorweg: Allein durch das durchdachte System, gehört dieses Ensemble aus Matratze, Schlafsackdecke, Betttuch und Pumpbag auf jeden Fall zu einer der Produktinnovationen in 2015. Stellt sich als Camper, Trekker, passionierter Wanderer nur die Frage: Brauch ich das wirklich? Und dabei kommt es wie immer auf den Einsatzzweck an. Wer gerne mal im Sommer campen geht oder viele Festivals besucht und dabei nicht auf einem erholsamen Schlaf verzichten möchte, für den die Anschaffung des Schlafsystems auf jeden Fall eine Überlegung wert. Viele gut durchdachte Extras, wie die Befestigung der Schlafsackdecke an der Matratze, machen das übernachten im Zelt um einiges komfortabler.

Wer allerdings als echter Experte in allen drei Jahreszeiten ausgiebig auf Outdoorabenteuern unterwegs ist, für den ist das Ensemble wahrscheinlich eher nicht nicht geeigent. Denn für eine Trekkingtour weist das Paket mit 2400 g ein zu hohes Gewicht auf. Da kann man mit einzelnen Kombinationen aus sehr leichten Schlafsäcken und Luftmatratzen auf jeden Fall auf weniger Gewicht und Packmaß kommen- auch wenn das manchmal zu Lasten des Komforts geht.

Wenn man allerdings auch im Zelt nicht auf Komfort verzichten möchte, dann ist das Deepsleep System von Exped die richtige Wahl. Schließlich haben die Entwickler von Exped hier an alles gedacht, worauf man sich nach einem langen und anstrengenden Tag freut: eine Kombination aus einer besonders bequeme Luftmatratze, einem hochwertigen Betttuch sowie einem gemütlichen Daunenschlafsack.

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Bildquellen:

©exped.com ©shutterstock.com / @Pressmaster / @Goran Bogicevic

 

Leave A Comment

Show Buttons
Hide Buttons