Explorer Starlite Kinderschlafsack im Vergleich

Portrait of young children on a camping holiday  @ZagorodnayaDer erste Campingausflug ganz nah an der Natur ist besonders für Kinder ein aufregendes Abenteuer. Gerade wenn das Wetter mal schlechter wird und der Regen auf das Zeltdach prasselt und der Wind heult können es die kleinen Camper schon mal ein bisschen mit der Angst zu tun bekommen. Daher ist es wichtig, dass sich die neuen Abenteurer im Zelt besonders sicher und geborgen fühlen. Dabei kann ein kuscheliger Schlafsack natürlich helfen. Denn in so einem warmer, anschmiegsamer Schlafsack kann man sich auch bei einem kleinen Sommergewitter gut verkriechen. Ein spezieller Kinderschlafsack hält die Kleinen dabei nicht nur warm, sondern sorgt auch für einen komfortablen Schlaf.

Mittlerweile haben fast alle namenhaften Outdoorausrüster auch spezielle Kinderschlafsäcke im Angebot. Vor einem Kauf sollte man sich allerdings klar werden, für welchen Bereich der Schlafsack hauptsächlich eingesetzt werden soll. Reicht ein leichter Kinderschlafsack für ein paar Campingausflüge in den Sommerferien oder ein soll es eher etwas mit Kapuze und Wärmekragen sein, dass die Kleinen auch in kälteren Nächten warm hält ? Einen treuen Begleiter für alle drei Jahreszeiten erhält man zum Beispiel mit dem Explorer Starlite Kinderschlafsack.

 

Inhaltsverzeichnis

  1. Mumienform hält schön warm
  2. Fibre Hohlfasern sorgen für eine gute Isolation
  3. Von Wärmekragen bis Kompressionsbeutel
  4. Stärken und Schwächen des Kinderschlafsackes Starlite
  5. Fazit für Exlporer Kinderschlafsack Starlite

 

Mumienform hält schön warm

temp.Der Explorer Kinderschlafsack Starlite wird in einer körperbetonten Mumienform gefertigt und bringt eine Komforttemperatur von 11 °C mit. Da seine Extremtemperatur bei -6 °C liegt, ist der Starlite neben dem Gebrauch im Sommer, auch für Frühling und Herbst geeignet, was ihn zu einem sogenannten 3-Jahreszeiten-Schlafsack macht. Allerdings sollte man hierbei beachten, dass das Kälteempfinden von Kindern nicht so leicht zu differenzieren ist wie bei Erwachsenen. Daher spielt auch immer die Größe des Kinderschlafsacks eine wichtige Rolle. Ist der Schlafsack zu groß, verbraucht der Körper viel Energie bis sich die Luft in den Zwischenräumen erwärmt und es dauert länger bis es es wirklich kuschelig warm wird. Aber auch wenn der Schlafsack zu klein ist, beeinträchtigt diese seine Isolationsfähigkeit. Denn oft verursacht der Schlafende dann zu viele Druckstellen in dem Innenmaterial, was dann dort zusammen gedrückt wird und nicht mehr gut gegen die Kälte von außen isoliert: es entstehen sogenannte Kältebrücken. Der Explorer Kinderschlafsack Starlite ist für eine Größe von bis zu 155 cm geeignet.

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Fibre Hohlfasern sorgen für eine gute Isolation

Explorer Kinder Schlafsack StarliteFibre-Holhfasern sind mittlerweile eine beliebte Füllung für Kunstfaserschlafsäcke, denn sie sind sehr reißfest und robust. Kein Wunder also, dass sich Explorer bei ihrem Kinderschlafsack Starlite eben auch genau für dieses Füllmaterial entschieden haben. Fibre-Hohlfasern bestehen aus einer Mischung aus Polyester und synthetischen Hohlfasern und weisen so eine gute Isolationsfähigkeit auf. Die Innenstoff des Starlite besteht aus einem Mischgewebe von Baumwolle und Polyester. So fühlt sich das Material besonders weich auf der Haut der Kleinen an und lädt zum Kuscheln und Wohlfühlen ein. Baumwolle hat dazu auch noch die Eigenschaft, dass sie Flüssigkeiten wie Schweiß sehr gut aufnimmt.

Die Außenhülle des Mumienschlafsack Starlite besteht aus 100 % Polyester. Dieses wurde mit dem sogenannten Ripstop-Verfahren verarbeitet, das heißt das hierbei in bestimmten Abständen besonders starke Nylonfäden eingenäht wurden, die verhindern, dass sich ein Riss des Außenmaterial durch die komplette Außenhülle ziehen kann. Zudem trocknet das Außenmaterial schnell, sodass es auch nicht schlimm ist, wenn der Schlafsack der Kleinen mal ein paar Regentropfen abbekommt.

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Von Wärmekragen bis Kompressionsbeutel

Cute little boy with backpack and tent outdoor @Kiselev Andrey ValerevichNatürlich bringt der Explorer Starlite auch noch einige kleine Extras mit, die das Campen für die Kleinen noch angenehmer macht. So besitzt der Kinderschlafsack noch einen Wärmekragen. Der Reißverschluss ist mit einer extra Wärmeleiste ausgestattet und lässt sich in zwei Richtungen öffnen. Ein Anti-Klemmband verhindert zudem, dass die Kleinen sich die Haut des Kinns oder Halses am Reißverschluss einklemmen. Praktischerweise ist der Schlafsack auch mit anderen Modellen aus dem Hause Explorer koppelbar. So kann der kleine Camper auch doch noch mal zu Mama und Papa ins „Bett“ krabbeln.

Zudem wird der Schlafsack in einem praktischen Kompressionsbeutel geliefert und bringt so sicher verpackt ein Packmaß von 38 x 22 cm mit. Das Gewicht für den Explorer Kinderschlafsack Starlite beträgt dabei 1200 Gramm.

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Stärken und Schwächen des Kinderschlafsackes Starlite

Wie bei jeden Produkt, verfügt der Explorer Kinderschlafsack Starlite über viele Stärken, aber auch einige Schwächen in der Handhabung. Daher hier noch einmal alle Vor- und Nachteile des Schlafsackes auf einen Blick.

 

Vorteile:

  • gutes Preis- / Leistungsverhältnis 
  • durchdachte Extras wie Wärmekragen und Anti-Klemmband 
  • für drei Jahreszeiten geeignet 
  • koppelbar mit anderen Schlafsäcken von Explorer 

 

Nachteile:

  • Reißverschluss klemmt sich im Abdeckstoff eins 
  • für Kinder schwer den Schlafsack ohne Hilfe zu schließen 
  • Nähte lösen sich nach mehrmaligen Gebrauch 

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Fazit für Exlporer Kinderschlafsack Starlite

Happy children resting near the wooden bonfire   @Sergey NovikovWer auf der Suche nach einem etwas wärmeren Kinderschlafsack für einen guten Preist ist, für den der Explorer Starlite eine gute Wahl. Der Schlafsack ist zwar ein 3-Jahreszeiten-Schlafsack, weißt aber nur eine Komforttemperatur von 11°Grad auf. Damit ist er für den Sommer und auch für wärmere Nächte im Herbst und Frühling geeignet. Wer mit seinen Kindern allerdings in kältere Gebiete reisen möchte, der sollte sich nach einem Modell umsehen, welches die Kleinen auch bei niedrigeren Temperaturen warm hält. Für den günstigen Preis bietet Explorer hier allerdings einen gute Schlafsack, der die kleinen Camper gut und komfortabel schlafen lässt.

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Bildquellen:

©amazon.de/ ©shutterstock.com / @Zagorodnaya / @Sergey Novikov / @Kiselev Andrey Valerevich

 

Leave A Comment

Show Buttons
Hide Buttons