Hüttenschlafsack Test

Hier finden Sie die besten 5 Hüttenschlafsäcke aus unserem großen Schlafsack Test.

Die besten 5 Hüttenschlafsäcke

  • Testnote:Testnote:
  • TestberichtTestbericht
  • Hersteller Preis:Hersteller Preis:
  • Preis auf Amazon.dePreis auf Amazon.de
  • Preis auf Globetrotter.dePreis auf Globetrotter.de
  • Preis auf Bergfreunde.dePreis auf Bergfreunde.de
  • ProduktdatenProduktdaten
  • MaterialMaterial
  • EN-Komfort-RatingEN-Komfort-Rating
  • Gewicht (g)Gewicht (g)
  • Cocoon Travelsheet

  • tabExped-Ultralite-500
  • Testnote:ARIVADO-TEST-Note-1,2
  • Testbericht
  • Hersteller Preis:29,90 €
  • Preis auf Amazon.deab 24,90€
    Jetzt-zu-Amazon
  • Preis auf Globetrotter.deab 22,95€
    Jetzt-zu-Amazon
  • Preis auf Bergfreunde.deab 22,95€
    Jetzt-zu-Amazon
  • Produktdaten-
  • MaterialBaumwolle
  • EN-Komfort-RatingNA
  • Gewicht (g)410g
  • Semptec Ultraleichte

  • Testnote:ARIVADO-TEST-Note-1,2
  • Testbericht
  • Hersteller Preis:59,90 €
  • Preis auf Amazon.deab 34,90€
    Jetzt-zu-Amazon
  • Preis auf Globetrotter.de-
  • Preis auf Bergfreunde.de-
  • Produktdaten-
  • MaterialKunstfaser
  • EN-Komfort-Rating+18 °C
  • Gewicht (g)620g
  • Semptec Seidenschlafsack

  • Testnote:
  • Testbericht
  • Hersteller Preis:55,90 €
  • Preis auf Amazon.deab 53,99€
    Jetzt-zu-Amazon
  • Preis auf Globetrotter.de-
  • Preis auf Bergfreunde.de-
  • Produktdaten-
  • MaterialSeide
  • EN-Komfort-RatingNA
  • Gewicht (g)240g
  • Mivall Patrol

  • Testnote:
  • Testbericht
  • Hersteller Preis:34,90 €
  • Preis auf Amazon.deab 29,95€
    Jetzt-zu-Amazon
  • Preis auf Globetrotter.de-
  • Preis auf Bergfreunde.de-
  • Produktdaten-
  • MaterialKunstfaser
  • EN-Komfort-Rating+13 °C
  • Gewicht (g)630g
  • SALEWA Hüttenschafsack

  • Testnote:ARIVADO-TEST-Note-1,8
  • Testbericht
  • Hersteller Preis:39,95 €
  • Preis auf Amazon.deab 32,95€
    Jetzt-zu-Amazon
  • Preis auf Globetrotter.de-
  • Preis auf Bergfreunde.deab 35,96€
    Jetzt-zu-Amazon
  • Produktdaten-
  • MaterialKunstfaser
  • EN-Komfort-RatingNA
  • Gewicht (g)190g
Mehr Produktinfos anzeigen!Weniger Produktinfos anzeigen!

 

Inhaltsverzeichnis

  1. Der Hüttenschlafsack – Eine detaillierte Übersicht
  2. Der Anwendungsbereich
  3. Auswahlkriterien bei der Anschaffung
  4. Verschiedene Formen des Hüttenschlafsacks
  5. Welche Größe?
  6. Materialien
  7. Pflegetipps
  8. Führende Marken
  9. Einen Überblick gewonnen?

 

Der Hüttenschlafsack – Eine detaillierte Übersicht

Man and woman hikers trekking in mountains @Blazej LyjakDass Camper ohne Schlafsack nicht weit kommen, ist jedem klar. Doch auch diejenigen, die sich für die Unterkunft in Hütten oder ähnlichem entschieden haben, werden feststellen, dass es in einigen Hütten sogar Pflicht ist, im Schlafsack zu schlafen. Damit dies aber nicht übermäßig warm wird und auch nicht unnötig viel mitgeschleppt werden muss, gibt es die sogenannten Hüttenschlafsäcke. Für den, der schon einmal auf den Begriff gestoßen ist und sich seither fragt, was genau es mit dieser speziellen Art von Schlafsack auf sich hat, sollen die folgenden Absätze für Aufklärung sorgen. Schließlich gibt es auch von Hüttenschlafsäcken die verschiedensten Varianten an Material und Wirksamkeit, von der breiten Auswahl an Designs und Farben einmal ganz zu schweigen.

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Der Anwendungsbereich

man and woman resting on the lake @kosmos111Der Hüttenschlafsack, auch Jugendherbergsschlafsack, Herbergsschlafsack oder Innenschlafsack genannt, findet seinen zahlreichen Namen entsprechend bevorzugt in Innenräumen Verwendung. Dementsprechend ist er dünner und auch leichter als die herkömmlichen Schlafsäcke, da er in der Regel nur wenig bis gar nicht gefüttert ist. Gleichzeitig vermag er es auch, mit seiner zusätzlichen Funktion als Inlett, eine kalte Nacht im Zelt in ein angenehm kuscheliges Erlebnis zu verwandeln. Nicht zu vergessen ist seine zusätzliche Funktion als Hygieneschutz, da er separat gewaschen werden kann. Hüttenschlafsäcke sind also praktisch und die ideale Ausrüstung sowohl für Camper, denen kältere Nächte bevorstehen könnten, als auch für Backpacker, die sich in Jugendherbergen, Hostels oder Hütten an zusätzlicher Hygiene erfreuen wollen. Noch dazu ist er aufgrund seines verhältnismäßig geringen Gewichts und Packmaßes leicht und platzsparend im Rucksack verstaut.

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Auswahlkriterien bei der Anschaffung

happy asian boy in camping tent in summer forest @KokhanchikovBei der Anschaffung eines Hüttenschlafsackes spielen sowohl Gewicht, Komfort, Packmaß und die Wärmeleistung eine Rolle. Im Grunde alles eine Frage des Materials. Weiter unten findest Du eine Übersicht der gängigsten Textilien in diesem Bereich. Welche Prioritäten Du dabei setzt, hängt natürlich ganz von Deinen individuellen Vorhaben und Bedürfnissen ab. Ein Wanderer oder Bergsteiger wird in der Regel mehr Wert auf ein geringes Gewicht und Packmaß legen als der Besucher eines Hostels, der es sich bei der Wahl seines Reiseschlafsacks vielleicht eher leisten kann noch mehr auf Komfort und Wärme zu achten. Gewiss wirst Du feststellen, dass das Finden von Kompromissen hierbei keine Unmöglichkeit darstellt.

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Verschiedene Formen des Hüttenschlafsacks

Bei der Anschaffung kann man auch beim Hüttenschlafsack zwischen den Produktvarianten Deckenschlafsack und Mumienschlafsack wählen, beides oft auch Travelsheet und Mummyliner genannt. Ersterer ist rechteckig und letzterer läuft zu den Füßen enger zu. So bieten Deckenschlafsäcke aufgrund der erhöhten Beinfreiheit etwas mehr Schlafkomfort und sind am Kopfteil außerdem oft mit einem extra Fach für Kopfkissen ausgestattet. Dies bewirkt zum einen, dass das Kissen nachts an Ort und Stelle bleibt und zum anderen, dass es hygienisch verpackt ist. Dennoch muss bedacht werden, dass der mumienförmige Schlafsack aufgrund seiner Sparsamkeit an Material in der Regel weniger Packmaß und Gewicht mit sich bringt.

Vergiss bei Deiner Entscheidung nicht zu berücksichtigen welche Form Dein herkömmlicher Schlafsack hat, denn für die Verwendung als Inlett bietet sich ein übereinstimmender Schnitt durchaus an. Folgende Beispiele zeigen jeweils ein Modell von Travelsheet und Mummyliner der Marke Cocoon.

Cocoon Travelsheet2

Cocoon TravelSheet (Baumwolle)

Cocoon Mumyliner

Cocoon MummyLiner (Baumwolle)

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Welche Größe?

Adorable seven year old american girl in baggy over-sized suit @Jaimie DuplassDie Größe betreffend gilt für den Hüttenschlafsack dasselbe, das auch bei anderen Schlafsäcken zu beachten ist. Damit der Schlafsack, oder das Inlett, den angegebenen Leistungen gemäß den 2005 in Kraft getretenen EU-Normen entsprechen kann, muss die individuelle Körpergröße unbedingt bedacht werden. Denn wenn der Schlafsack zu groß ist, bleibt viel freier Raum für Luft übrig, die der Körper dann aufwendig erwärmen muss. So hat man schneller mal kalte Füße.

Bei der Auswahl kann man sich gut an die Faustregel Körpergröße + 30 cm halten.

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Materialien

Es gibt eine große Vielfalt an verschiedenen Materialien, die bei der Auswahl des individuell passenden Hüttenschlafsackes in Betracht zu ziehen ist. Denn jedes Textil bietet seine eigenen Besonderheiten, sowie Vor- und Nachteile. Die folgende Zusammenstellung der gängigsten Materialien für Hüttenschlafsäcke soll für Dich die wichtigsten Eigenschaften jedes Textils auflisten. Du wirst bemerken welch große Wirkung auf das Gesamtverhalten des Produkts allein vom Material ausgeht.

Hüttenschlafsäcke aus Naturfaser:

Seide:

Da es sich dabei um ein sehr leichtes Textil handelt, wird der Hüttenschlafsack aus Seide umso leichter und platzsparender sein. Doch das vielleicht markanteste Feature hierbei ist die antibakterielle Wirkung der Seide. Durch diese wird der Hygienefaktor automatisch erheblich gesteigert. Außerdem ist Seide sehr angenehm auf der Haut und sorgt somit für einen angenehmen Schlafkomfort. Hierbei ist allerdings mit höheren Ausgaben zu rechnen, da Seide ein rares Naturprodukt ist und auch die schonende Pflege sollte berücksichtigt werden.

Baumwolle:

Hüttenschlafsäcke aus diesem natürlichen Textil haben einen hohen Tragekomfort, sind sehr pflegeleicht und zudem preiswert. Dass Baumwolle viel Feuchtigkeit aufnehmen kann ist zwar auch ein Pluspunkt, dennoch trocknen sie dadurch langsamer und haben mehr Gewicht.

Merinowolle:

Die Wolle der Schafrasse Merino ist eine besonders feine und dünne Wolle. Sie kratzt nicht und ist geruchsneutral. Auch diese Naturfaser sorgt für ein angenehmes Körperklima und ist in der Waschmaschine waschbar.

Hüttenschlafsäcke aus Kunstfaser:

Mikrofaser:  

Als synthetisches Textil sind der Mikrofaser sowohl Vor- als auch Nachteile zuzusprechen. Zum einen ist es reißfest, schnell trocknend, wasserabweisend und pflegeleicht. Auch das Gewicht befindet sich hier im grünen Bereich. Zum anderen nimmt es unangenehme Körpergerüche schneller auf und braucht daher eine regelmäßigere Pflege.

Vlies:

Dieses Textil ist von den hier genannten das am besten wärmende und lässt sich daher im Sommer auch gut als vollwertiger Schlafsack verwenden. Zudem ist Vlies sehr pflegeleicht und schnell trocknend. Aufgrund seiner kuscheligen Beschaffenheit ist es auch ideal für Kinder geeignet.

Thermolite:  

Diese Kunstfaser ist sehr leicht und bietet gleichzeitig Schlafkomfort und Wärme. Dabei wird Luft von Hohlfasern eingeschlossen, wodurch für eine gute Isolation gesorgt ist. Hüttenschlafsäcke aus diesem Textil sind also vor allem als Inlett in kalten Nächten sehr effektiv. Ergänzend trocknet Thermolite sehr schnell.

 

Generell ist über die Varianten aus Kunstfasern zu sagen, dass sie sehr atmungsaktiv und leicht sind. Während Naturfasern hingegen meist ein optimales Tragegefühl sowie ein völlig natürlicheres Gefühl von Frische beiwohnt.

Die Qual der Wahl zu haben ist nicht immer leicht, dennoch ist es im Grunde wunderbar seine Anschaffung bis ins letzte Detail optimieren zu können.

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Pflegetipps

Ob man sich nun für einen Hüttenschlafsack aus Seide oder Vlies entscheiden mag, eine regelmäßige Pflege wird immer eine längere Lebenserwartung eines Schlafsackes garantieren.

Während längeren Reisen auf denen Ihnen keine Waschmaschinen, Waschbecken oder selbst die Trockenzeit nicht zu Verfügung stehen, solltest Du Dein Inlett auf jeden Fall regelmäßig auslüften. Unterschätze nicht die Mengen an Feuchtigkeit, die Dein Körper über Nacht verlieren kann. Ansonsten sollte es nach jeder Reise gewaschen und an einem trockenen Ort aufbewahrt werden.

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Führende Marken

Neben Deuter, Vaude, Meru und vielen weiteren, ist Cocoon eine äußerst beliebte Marke wenn es ums Thema Schlafsäcke und Inletts geht. Man findet eine bemerkenswerte Auswahl an Varianten sowie meist ein gutes Preisleistungsverhältnis.

Generell ist einer Investition zwischen 15 und 90 Euro zu rechnen. Wie man es aber aus fast allen Lebensbereichen kennt, sind dem Preis nach oben hin kaum Grenzen gesetzt.

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Einen Überblick gewonnen?

Portrait of senior couple with map and torch in tent at park @Tyler OlsonTrotz der überwältigenden Auswahl solle es Dir jetzt möglich sein zwischen den verschiedenen Materialien und Produktvarianten des Hüttenschlafsacks zu differenzieren.

Wir persönlich ziehen den anderen Materialien die etwas teurere Ausführung aus Seide vor, da wir den gebotenen Komfort für unvergleichlich halten. Um sich ein eigenes Bild von Haptik und Beschaffenheit zu machen, rate wir Dir sehr zu einem Besuch im Fachgeschäft. Dort kannst Du dann mit den verschiedenen Ausführungen in Kontakt kommen und sie gegebenenfalls auch mal testen.

Na dann ab in die freie Wildbahn! Oder doch lieber Schutz suchen in der nächsten Berghütte? Hauptsache der Hüttenschlafsack ist im Gepäck verstaut. So bist Du gut vorbereitet, was Dich auf Deiner Reise auch immer erwarten mag.

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Bildquellen:

©shutterstock.com / @Blazej Lyjak /@kosmos111 / @Kokhanchikov / @Jaimie Duplass/  @Tyler Olson

Leave A Comment

Show Buttons
Hide Buttons