Meru Schlafsack

Young camping couple cooking meal outside @CandyBox Images← Zurück zum Schlafsack Test (Übersicht) 

Outdoor unterwegs zu sein ist für viele Menschen eine geliebte Freizeitbeschäftigung. Für andere ist es knallharter Sport! Bestes Equipment ist unverzichtbar, um die Schönheit der Natur geschützt und sicher zu erleben. Gerade der Schlafplatz ist äußerst wichtig und sollte auch in der freien Natur Komfort bieten. Meru Schlafsäcke sind eine der bekanntesten und garantieren hohe Schlafqualität für unterschiedliche Einsatzgebiete.

 

linie6

Meru Schlafsäcke aus unserem Test

linie6

Meru Ultralight

Meru-Ultralight-300

Zum Testbericht

Im Shop ansehen

Meru Goa Comfort

meru-goa-300

Zum Testbericht

 Im Shop ansehen

Meru Colorado Vario

meru-colorado-300

Zum Testbericht

Im Shop ansehen

linie6

 

Inhaltsverzeichnis

  1. Schlafsack Typen kennen
  2. Meru Schlafsäcke für jeden Zweck
  3. Meru Schlafsack mit Daunen
  4. Der Meru Schlafsack und seine Qualitäten
  5. Fazit zum Meru Schlafsack

 

Schlafsack Typen kennen

Es gibt verschiedene Modelle, mit differierenden Vorzügen. Beispielsweise ist der Mumienschlafsack besonders geräumig und bietet Platz in der Nacht. Allerdings sorgt die Bewegungsfreiheit auch für eine verminderte Isolation. Damit die Beine warm bleiben, ist er im unteren Abschnitt enger geschnitten. Deckenschlafsäcke verfügen über den meisten Platz und sind gut für den Sommer. Der Meru Great Dream ist hier empfehlenswert. Man kann bei Hitze den Reissverschluss seitwärts öffnen und das Oberteil als Zudecke nutzen. Sogenannte Hüttenschlafsäcke sind auch eher für laue Nächte gedacht und schützen nicht ausreichend bei Kälte. Wer also in feuchte und gar kalte Gebiete wandert, sollte unbedingt einen der ausgezeichneten Mumienschlafsäcke bzw. jene in Eiform nutzen. Das Unternehmen Meru verkauft erstklassig verarbeitete Schlafsäcke, die je nach Zweck verwendet werden:

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Sennen

Meru Sennen SchlafsackDieser Schlafsack kann Temperaturen bis -2 Grad aushalten und ist daher optimal für den Sommer geeignet! Größe M und L kann ausgesucht werden. Wobei M für etwa 1.75 m. und L für eine Körpergröße bis 2.10 m. Der Meru Schlafsack ist sehr beliebt und für Ausflüge in wärmere Gebiete ausgelegt.

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Ultra light

Meru Ultra light SchlafsackDas geringe Packvolumen dieser Serie ist gerade für lange Touren wichtig. Bis -6 Grade kann das ultra leichte Exemplar ab und eignet sich so auch für etwas kältere Gebiete. Medium, Large und XL gibt es zur Wahl und das Packvolumen beträgt demnach 3,6, 3,9, oder 4,2 Liter. Normal große Menschen mit etwa 1.75 m. sollten Medium wählen und sehr große Personen mit 2.10 m. eher die XL Variante. Er ist ein perfekter Begleiter auf Hüttentouren.

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Great Dream

Meru Great Dream SchlafsackDieser „Traum“ ist ein Deckenschlafsack und kann im äußersten Fall bis -18 Grad aushalten. Mit 2190 Gramm ist der Schlafsack eher schwer und so mehr für kürzere Wege gedacht. Das Modell ist 195 cm lang und somit nicht für größere Menschen gedacht. Aber der normale Durchschnitt von 1.80 m. kann hier gemütlichen Unterschlupf finden. Denn der Schlafsack ist aus Baumwoll-Soft-Flanell gefertigt.

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Rame

Meru Rame SchlafsackDer Daunenschlafsack ist leicht und kann bis zu -12 Grad trotzen. In M, L und XL ist das Modell zu erstehen und bietet so für alle Größen Raum. 1.75 m., 1.95., sowie in der längsten Form 2.05 m. stehen zur Wahl. Das Packvolumen beträgt 4,3 L., 5,2 L. und 7,8 L. und ist somit im Höchstfall recht üppig.

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Zennor

Meru Zennor SchlafsackDieser Meru Schlafsack ist auch eher für den Sommer gemacht, da er nur bis 0 Grad konzipiert wurde. Der Daunenschlafsack ist durch sein geringes Packmaß ein guter Begleiter für lange Strecken. Das Modell ist in M und L erhältlich und maximal 195 cm lang. In der größten Ausführung wiegt er 460 Gramm und somit ist der Meru Schlafsack ein echtes Leichtgewicht.

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Bodmin

Meru Bodmin SchlafsackDer leichte Daunenschlafsack ist für 3 Jahreszeiten gedacht. Bis zu -19 Grad kann das Modell aushalten und ist in M, L und Xl zu bekommen. In der schwersten Variante wiegt er 1400 Gramm und ist somit auch für lange Touren gerade noch geeignet. Die Kälteschutzleiste ist aus Kunstfaser und somit sehr dicht. Er ist insgesamt sehr stark isolierend und somit für jeden Zweck ein guter Schlafplatz.

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Meru Schlafsäcke für jeden Zweck

Indian couple wrapped in sleeping bags at campsite @Blend ImagesBei der Wahl des neuen Schlafsacks, sollte der Nutzen im Vordergrund stehen. Meist reicht ein Schlafsack alleine auch nicht aus. Zusätzlich polstern Matten und portable Matratzen ausreichend ab, um einen guten Schlaf zu erleben. Weitere Decken und Inlays können noch mehr Wärme bringen und haben einen hohen Kuschelfaktor. Bevor jedoch ein Meru Schlafsack ausgesucht wird, sollte das Ziel und der Einsatzzweck klar definiert sein.

Als besonders robust und vielseitig sind die Kunstfaserschlafsäcke von Meru bekannt. Diese können unproblematisch auch bei hoher Feuchtigkeit eingesetzt werden und passen so zu jedem möglichen Ziel. Die Füllung besteht bei diesen Exemplaren aus Polyesterfasern. Die abschließende Ummantelung mit Hilfe von Silikon, macht die Langlebigkeit der Meru Schlafsäcke aus. Modelle wie Meru Sennen, Nevada, oder Atlanta Thermic wurden von erfahrenen Kunden sehr gut bewertet und bieten ein ausgezeichnete Verhältnis von Preis und Leistung. Als hochwertig gilt, wenn die Füllmenge einen ähnlichen Wert wie bei Daunen Exemplaren aufweist. Diese wird in „ciuin“ gewertet und je höher der Wert, desto besser die Isolierleistung. Die Meru Kunstfaserschlafsäcke verfügen, je nach Modell, über folgende positive Eigenschaften:

  • Flexible Konturkapuze mit Kordelzug
  • Wärmekragen
  • Innenfach im Kopfbereich für ein Polster
  • Für Temperaturen bis 0 Grad geeignet
  • Pflegeleicht
  • Kein Lüften notwendig
  • Ultra leichte Modelle

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Meru Schlafsack mit Daunen

Teenage Girl On Camping Trip In Countryside @oliveromgDie mit Federn gefüllten Schlafsäcke, beispielsweise der Meru Rame, sind besonders leicht und daher sehr beliebt für lange und schwere Touren in der Natur. Die Daunenfüllung isoliert bei jedem Meru Schlafsack einwandfrei und wärmt daher sehr zuverlässig.

Ein erstklassiges Produkt mit natürlichem Kern und optimalem Verhältnis von Füllmenge und Gewicht. Die Federn sorgen für ein sehr gutes Schlafklima, da die Feuchtigkeit des Körpers optimal aufgenommen wird. Zwar sind diese Modelle etwas teurer als Kunstfaserschlafsäcke, aber die wohlige Behaglichkeit im Meru Schlafsack mit Daunenfedern spricht für sich. Daunen verklumpen allerdings leicht bei Nässe und sind daher nicht die erste Wahl für feuchte und tropische Gebiete. Außerdem müssen sie regelmäßig gelüftet werden, um ihre positiven Aspekte nicht zu verlieren. Am Ende bestimmt also der Zweck die Kaufentscheidung. Die Vorteile überwiegen für viele Nutzer:

  • Langlebigkeit bei guter Pflege
  • Optimales Schlafklima durch Federn und Daunen
  • Hohe Isolierungsfähigkeit
  • Natürliche Bestandteile
  • Einzeln gefüllte Kammern

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Der Meru Schlafsack und seine Qualitäten

meru logoDie vielseitige Marke für Outdoor Material und Equipment, wird in der ganzen Welt geschätzt. Nach einen mysthischen Berg benannt, versorgt Meru Outdoor Fans mit allem was deren Herz begehrt und zu einem guten Preis. Als Teil von Globetrotter setzt das Unternehmen auf langfristige Lieferanten und kontrollierte Warenwirtschaft. Konzepte zur Nachhaltigkeit durch die Stofflieferanten werden regelmäßig geprüft, um die hohen Qualitätsansprüche zu gewährleisten. Black Bear und Four Seasons sind die Hausmarke des Unternehmens und erfreuen sich einer stetigen Beliebtheit bei Kunden.

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Fazit zum Meru Schlafsack

Young couple lying in red sleeping bags near the sea @RossHelenMit einem Meru Schlafsack ist man bestens gebettet und muss auch unter freiem Himmel nicht an Komfort einbüßen. Ein Meru Schlafsack garantiert Wohlfühl-Momente und ist dabei nicht zu teuer. Ob es nun besser Daune, oder doch lieber Kunstfaser sein soll liegt am Reiseziel. Bei feuchten Gebieten empfiehlt sich die multifunktionelle Variante aus Kunstfaser. Wer weite Strecken zu Fuß zurücklegt, wird die Vorteile der leichten Daunenfedern zu schätzen wissen. Wobei auch bei den Kunstfaser Modellen bereits der „Ultra light“ entwickelt wurde. Der Meru Bodmin ist auch für kalte Temperaturen gemacht. Somit gibt es für jeden Zweck den passenden Begleiter! In jedem Fall bereut man die Anschaffung eines Meru Schlafsack nicht und kann sich lange am Nutzen erfreuen.

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Bildquellen:

©amazon.de/ ©shutterstock.com / @Blend Images / @oliveromg / @RossHelen

Leave A Comment

Show Buttons
Hide Buttons