MTB Helm Test -Mountainbikehelm Testberichte

←Zurück zur Übersicht Fahrradhelm Test

Es gab doch tatsächlich Zeiten, in denen man sich davor fürchtete, den MTB-Helm aufzusetzen, denn abgesehen, davon dass einem die Birne glühte, war der Kopf nach der Fahrt komplett durchnässt. Mittlerweile haben sich die Mountainbike Helme verändert und verbessert. Raffinierte Belüftungssysteme, sorgen dafür, dass der MTB Helm kein reiner Schwitzkasten mehr ist und der Tragekomfort sich stark verbessert hat!

Die MTB Helm Test – Tabelle

Bild Specialized S3 MT. Uvex I-VO CC. Alpina panoma.
Name

MET Veleno Helm

Alpina Mythos 2.0 Helm Uvex I-VO CC Abus Aduro Alpina Panoma
Note ARIVADO-TEST-Note-1,2
Testberichte Testbericht lesen Testbericht lesen  Testbericht lesen  Testbericht lesen Testbericht lesen
Preis

64 – 110 €

60 – 93 €

54 – 70 €

43 – 63 €

35 – 50 €

Amazon
Amazon Bewertung  amazon-4.5-sterne  amazon-5-sterne  amazon-5-sterne  amazon-4.5-sterne  amazon-4.5-sterne
 
Sicherheit
 amazon-5-sterne  amazon-5-sterne  amazon-5-sterne  amazon-5-sterne  amazon-5-sterne
Komfort  amazon-5-sterne  amazon-4-sterne  amazon-5-sterne  amazon-4-sterne  amazon-5-sterne
Farben  Verschiedene  Verschiedene  Verschiedene  schwarz  Verschiedene
Gewicht  270 g  250g 225 g  275 g  255 g
Größe  M, L  M, L, XL  M, L  M, L  M, L
Visier  Ja  Nein Nein Ja Ja
Feststellrad  Ja  Ja  Ja Ja Ja
Fliegengitter  Nein  Ja Ja Ja Ja
Belüftungsöffnungen 20  25 24 14  24
Reflektoren Ja  Nein Ja Ja  Ja
Amazon & Co.  Preis und Bewertung  Preis und Bewertung  Preis und Bewertung  Preis und Bewertung  Preis und Bewertung

Inhaltsverzeichnis

Ohne MTB-Helm ist OUT …und Gefährlich!

Fahrradhelm1

 

Im Wald unterwegs und das ohne Fahrradhelm? Wer so eine unsinnige Aktion in die Tat umsetzt, wird nicht nur nicht ernst genommen, sondern ist scheinbar auch lebensmüde! Nicht zuletzt gilt eine Radtour „Oben ohne“ sowieso als verpönt unter den wahren Geländereitern. Der MTB Helm ist mittlerweile zum einem stylischen Highlight geworden. Er bietet nicht nur Schutz, sondern lässt einen Radsportler auch richtig gut aussehen und ganz wichtig: Er schütz vor gefährlichen Kopfverletzungen.

Ganz gleich, ob es ab durch den Wald geht oder direkt zur Arbeit. Ein Helm sollte immer als allererstes aufgesetzt werden, bevor man sich aufs Fahrrad schwingt. Schließlich sollte die Sicherheit in jedem Fall immer vor gehen. Der Fahrradhelm ist ein wahrer Protektor und verhindert gefährliche Verletzungen. Natürlich schützt er auch nur, wenn er richtig aufgesetzt wurde. Bevor du mit deinem Mountainbike das Weite suchst, prüfe noch einmal, ob der Mountainbike Helm auch richtig sitzt und es nirgendwo am Kopf drückt oder wackelt. Achte außerdem darauf, dass Hinterkopf, Schläfe und Stirn sicher abgedeckt sind. Der Helm sollte angenehm beim Tragen sein, leicht und Luft durchlässig. Der Helm sollte ein gutes und verstellbares Anpassungssystem besitzen, da jeder Kopf eine andere Form haben kann. Je mehr Löcher bzw. Luftkanäle im MTB Helm verarbeitet sind, desto aufwendiger ist die Konstruktion, denn der Helm muss trotzdem das gleiche Maß an Sicherheit und Stabilität gewähren. In Europa sollten eigentlich alle Helme die einschlägigen Sicherheitsnormen und ein anerkanntes Prüfzeichen besitzen. Im MTB Helm Test haben wir die beliebtesten und besten Helme für dich zusammengestellt.

<< Zurück zum Inhaltsverzeichnis >>

Fahrradhelm Größentabelle


Seine passende Fahrradhelm Größe, kann man schnell und einfach selbst herausfinden. Dazu nimmt man ein Maßband, helt es horizontal an die Stirn und misst den Kopfumfang. Das Kopfumfang wird darauf mit 1cm addiert. Das Ergebnis ist die entsprechende Helmgröße.

  • Formel: Komfumfang + 1cm = Helmgröße

 

Fahrradhelm Tabelle Erwachsene/ Jugendliche

Kopfumfang in cm Helmgröße
51 – 52 XXS
53 – 54 XS
55 – 56 S
57 – 58 M
59 – 60 L
61 – 62 XL
63 – 64 XXL

<< Zurück zum Inhaltsverzeichnis >>

Vorurteile

Sollte es heute eigentlich kaum noch welche geben. Die halben „Eierschalen“, sowie die Mountainbike Helme früher waren, sind mittlerweile Geschichte. Sie besaßen keine Luftschlitze und und ein Hitzekollaps war vorprogrammiert. Aber heute ist das kein Thema mehr, Die Industrie hat gut reagiert und moderne MTB Helme konstruiert, die nicht nur einen kühlen Kopf bewahren, sondern auch sehr sportlich aussehen.

<< Zurück zum Inhaltsverzeichnis >>

Aussehen

Der Mountainbike Helm sieht einem Cityhelm relativ ähnlich. Eine halbschale mit Belüftungsöffnungen, der sehr leicht auf dem Kopf sitzt. Sie besitzen zusätzliche Visiere, die Abnehmbar sind. Sie verhindern ein zusammenklatschen des Gesichts mit Ästen, sollte man beispielsweise im Wald unterwegs sein. Zusätzlich schützen sie vor Blendung durchs Sonnenlicht, vor Regen und hochspritzenden Dreck und Schmutz.

<< Zurück zum Inhaltsverzeichnis >>

Funktion

Ein effektives Belüftungssystem ist ungeheuer wichtig. Die Biologie zeigt es uns. Sind wir sportlich Aktiv, versorgt uns unser Körper mit Energie in Form von Kohlenhydraten und Fetten. Dabei fällt viel Wärme als Abfallprodukt an, was zur Folge hat, dass der Körper aufheizt und die Schweißverdunstung auf der Haut beginnt, damit der Körper wieder abkühlen kann. Ist es der Haut unmöglich abzukühlen, könnte schlimmstenfalls der Tod drohen. Aus diesem Grund besitzt der MTB Helm Belüftungskanäle. So kann der Fahrtwind für ausreichend abkühlung sorgen, den Körper entlasten und gleichzeitig sogar für eine gesteigerte Leistung und Konzentration sorgen.

<< Zurück zum Inhaltsverzeichnis >>

Nur ein passender Mountainbikehelm kann auch schützen

Ganz recht. Ein noch so guter Helm schützt nicht, wenn der Helm nicht passt. Da ist es dann egal, ob es eine bequeme Polsterung, die beste Belüftung oder Schlagdämpfung hat, wenn der Kopf nicht sicher drin steckt. Mittlerweile haben viele Helme am Hinterkopf einen Drehring zum regulieren und richtig einstellen. Es ist mit einer Hand zu regeln. Ein Helm hat dabei einen Spielraum von ca- 3-5 cm. Passt der Mountainbike Helm dann immer noch nicht, musst du dir eingestehen, dass du einen Neuen brachst.

Wie bei allen Helmen, müssen für absolute Kopfsicherheit auch bei dem MTB Helm die Riemen richtig eingestellt werden. Am Kinnverschluss sollten die Riemen so eingestellt werden, dass noch ein Finger zwischen Riemen und Kinn passt. Fast alle Helme besitzen das Gurtdreieck. Darüber wird das Riemensystem an die Position der Ohren angepasst.

<< Zurück zum Inhaltsverzeichnis >>

Aufbau und Ausstattung

Es ist sehr risikoreich bei einer turbulenten Fahrt auf einen MTB Helm zu verzichten. Gerade mit dem Mountainbike im offenen Gelände. Die Sturzgefahr ist in diesem Bereich die größte. Hier im MTB Helm Test, zeige ich euch die speziellen Eigenschaften eines MTB Helms.

<< Zurück zum Inhaltsverzeichnis >>

Zwei Varianten

Für eine Mountainbiketour, bieten sich zwei verschiedene Varianten von Fahrradhelmen an. Da wäre zum Einen das offene Modell. Dieser Mountainbike Helm schützt lediglich die Stirn, den Kopf sowie den oberen und mittleren Nackenbereich. Vorteil: Er ist leicht und man merkt ihn kaum. Nachteil: Das Kinn ist nicht oder minder geschützt. Für diesen Zweck bietet sich die andere Variante, der Fullrace Helm an. Er wird bevorzugt für Downhillaktivitäten verwendet und ist in der Regel auch nur dafür vorgesehen, aber hin und wieder lassen sich diese Helme auch unter den Mountainbikern finden. Er lohnt sich wenn die Strecken besonders uneben und schwer zu erklimmen sind. Vorteil: Dieser Mountainbikehelm schützt den gesamten Kopf. Nachteil: Er ist mega unbequem und der Tragekomfort lässt zu wünschen übrig. Daher solltest du dich, wenn du eine relativ „ruhige“ Strecke nimmst, eher zu dem offenen Mountainbike Helm tendieren.

Offen

Fullface

<< Zurück zum Inhaltsverzeichnis >>

Auf die Details achten

Fahrradhelm10MTB Helme kombinieren viele Eigenschaften sämtlicher Helme in einem. Aber sie weichen auch von anderen Modellen ab. Rennradhelme, zum Beispiel, sehen ähnlich aus wie Mountainbikehelme. Nur sind sie leichter und etwas schnittiger designed.

Unabdingbar bei einem Mountainbike Helm sollten die Visiere zum Sonnenschutz, sowie die Innenraumpolsterungen sein. Bei guten Modellen kann man die Polsterungen sogar rausnehmen und gegebenfalls waschen. Ein Pluspunkt für die Hygiene. Zudem sollte der Mountainbike Helm mit ausreichend Belüftungsöffnungen ausgestattet sein. Sie geben dem Kopf die nötige Abkühlung bei der Bewegung.

Folgende Features dürfen bei einem guten MTB Helm nicht fehlen:

  • Zahlreiche Lüftungsöffnungen (schützt vor Hitze)
  • Eine sauber verklebte Außenschale
  • gut verarbeiteter Styroporkern (im Inneren)
  • ein ausreichend großes und leichtgängiges Regulierrad
  • Ein gut belüftetes Gurtsystem

<< Zurück zum Inhaltsverzeichnis >>

Auch wenn Fahrradhelme keine Pflicht sind. Sei vernünftig!

Gerade in dieser extremen Radsportart, sollte man das Risiko einer schwern Verletzung nicht zu leicht auf die Schulter nehmen. Ein Fahrradhelm sollte bei Mountainbikern zur Standardausrüstung gehören. Das gilt für Profi-, Hobbyfahrer, sowie für Kinder gleichermaßen. Spätestens jetzt sollten sie vernünftig sein und sich einen Helm besorgen.

Ich fasse hier im MTB Helm Test also noch einmal zusammen:

  • Der Fahrradhelm muss passen (nicht zu eng sitzen, kein hin und her wackeln)
  • Schläfen, die Stirn und der Hinterkopf müssen sicher abgedeckt sein
  • Der Kinnriemen sollte leicht einstellbar sein (Fast fixiert aber nicht drückend)
  • Die Sicht darf beim Fahren nicht eingeschränkt sein
  • Fahrradhelme sollten anerkannte Prüfzeichen besitzen
  • Der Fahrradhelm sollte gefallen

<< Zurück zum Inhaltsverzeichnis >>

Fazit – Keine abenteuerlichen Strecken ohne MTB Helm

Der MTB Helm Test spricht absolut für einen Fahrradhelm auf dem Gelände, im Wald oder anderen außergewöhnlichen Strecken. Dabei solltest du darauf achten, dass der Mountainbike Helm auch richtig und fest sitzt. Das Drehring am Hinterkopf sowie die Riemen unterstützen bei der richtigen Anpassung. Sollte es jedoch drücken oder unbewuem sein, musst du die Anpassungen etwas lockern oder dich komplett von deinem Mtb Helm verabschieden, da er dann einfach nicht der Richtige ist. Der Helm ist wichig, um gefährliche Kopfverletzungen zu vermeiden und sorgt für eine ausreichende Belüftung, während der Fahrt. Deswegen hat der MTB Helm Test, die besten Mountainbike Helme für euch getestet.

<< Zurück zum Inhaltsverzeichnis >>

← Zurück zur Übersicht – Fahrradhelm Test

 

Bildquellen: @depositphotos.com/@tomasfoto/ @diego_cervo/ @warrengoldswain/ @rcaucino/ @warrengoldswain/ @warrengoldswain/ @Petrichuk / @Krisdog

Du bist gefragt

Besitzt du einen der oben vorgestellten Helme schon? Hast du gute oder schlechte Erfahrungen mit dem MTB Helm gemacht? Schreibe deine Erfahrungen unten in die Kommentare!

Leave A Comment

Show Buttons
Hide Buttons