Oakley Airbrake – Skibrille mit Switchlock-Technologie

Oakley Airbrake – Für jedes Wetter gewappnet

Young man with skis and a ski outfit in the Zillertal Arena @Max TopchiiSkifahrer, Snowboarder, Freerider… Egal, auf welche Weise du auf oder neben der Piste unterwegs bist, dieses eine Problem kennst du bestimmt: Das Wetter in den Bergen ist wahnsinnig unbeständig und ändert sich innerhalb von Sekunden. Eben noch Sonnenschein, ist es im nächsten Momen bewölkt. Plötzlich ist deine Skibrille, die dir zuvor noch gute Dienste erwiesen hat, total nutzlos. Nicht mit der Oakley Airbrake!

Skibrillen, die speziell für diese Situationen gemacht wurden, gibt es viele. Aber nur wenige überzeugen auch in der Praxis. Besonders im Hinblick auf die Sicherheit fallen viele Modelle durch. Auch der Skibrillen-Experte Oakley hat vor einer Weile eine Brille auf den Markt gebracht, bei der man die Gläser angeblich innerhalb von Sekunden wechseln und somit an die aktuelle Wetterlage anpassen kann. Die Oakley Airbrake gilt besonders unter Snowboardern und Freeridern als das Nonplusultra im Bereich der Brillen mit Wechselglas-Funktion. Sie ist sowohl für Männer als auch Frauen geeignet. Für Kinder ist sie zu groß.

 

linie2

Oakley Airbrake

linie2

Bis zu 30% RABATT:Oakley Airbrake

UVP

linie7

UV-Schutz

linie7

Antifog-Beschichtung

linie7

Clipmechanismus

linie7

Besonderheit

linie7

Kratzfest

160 – 250 €

linie7

Ja

linie7

Ja

linie7

Ja

linie7

Helmkompatibel

linie7

Ja

linie7

Wir haben uns die Brille einmal genauer angeschaut und verraten dir, ob sie hält, was sie verspricht und welche Features sie sonst noch mitbringt. Natürlich beleuchten wir auch ganz genau, welche Schwachpunkte die Skibrille hat und welche Negativ-Aspekte zu verzeichnen sind.

 

Inhaltsverzeichnis

  1. Das Wichtigste in Kürze
  2. Material, Design & Ausstattung
  3. Produktdetails
  4. Besonderheiten / Features
  5. Pro & Contra
  6. Fazit

 

Das Wichtigste in Kürze

Top Features

  • Oakley Switchlock-Technologie: Sekundenschneller Wechsel der Gläser mithilfe eines Hebel-Mechanismus
  • High Definition Optics: ermöglicht eine scharfe und klare Sicht
  • UV-Filter: Die Brille schützt die Augen zu 100 % vor UVA- und UVB-Strahlung

Pro

  • Schneller und unkomplizierter Wechsel der Brillengläser 
  • Sicherer Halt der Gläser à Schutz der Augen 

Contra

  • Hoher Preis 
  • Nicht geeignet für Leute mit sehr breiten Nasen 

Bewertung

Die Oakley Airbrake ist eine echte Expertin auf dem Gebiet der Wechselglas-Funktion.

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Material, Design & Ausstattung

Oakley AirbrakeDie Materialien, die bei der Oakley Airbrake verwendet werden, verraten gleich: Hierbei handelt es sich um ein sehr hochwertiges Modell. Das Herzstück des Ganzen ist der Rahmen aus O-Matter, einem Material, welches gleichzeitig starr und flexibel zu sein scheint. Es passt sich perfekt deiner Gesichtsform an und ist dabei gleichzeitig sehr strapazierfähig. Außerdem findest du in der Innenseite des Rahmens eine biegsame Gesichtsauflage. Diese besteht aus einem weichen Urethan-Schau, der dafür sorgt, dass die Brille perfekt auf deinem Gesicht liegt und nirgendwo drückt. Zusätzlich verwendet Oakley bei dieser Skibrille noch einen speziellen Polar-Fleece-Schaum. Dieser ist dafür verantwortlich, dass Feuchtigkeit von der Haut abgeleitet wird und die Brille besser atmen kann. Das Glas, welches für die Airbrake verwendet wird, besteht aus Oakley Plutonite. Deshal gilt die Oakley Airbrake nicht nur als besonders widerstandsfähig, sondern das Plutonite gilt auch als optisch reinstes Glas, welches derzeit im Bereich von Skibrillen verwendet wird.

futuristisches & auffälliges Design

Optisch fällt die Oakley Skibrille Airbrake vor allem durch ihre enorme Größe auf. Das Glas wirkt sehr flächig und trägt maßgeblich zum Look der Brille bei. Dieser wirkt beinahe schon ein bisschen futuristisch und sehr modern. Im Praxistest hat sich ergeben, dass die Opulenz dieser Skibrille jedoch nicht jedermanns Geschmack ist. Zu glauben, dass die Oakley Airbrake Brille auf kleinen oder mittelgroßen Gesichtern übertrieben wirkt, ist jedoch ein Trugschluss und eine unnötige Sorge. Im Gegenteil: Die Brille sieht auf zarten Gesichtern nicht nur gut aus, sondern sitzt auch noch perfekt. Nur einige Tester mit sehr breiten Gesichtern und vor allem markanten Nasen bemängelten, dass die Oakley Airbrake Skibrille bei ihnen nicht so gut sitze.

Die Oakley Airbrake Snow ist in vielen verschiedenen Farb-Varianten erhältlich. Hierzu zählen unter anderem:

  • Schwarz
  • Weiß
  • Rot
  • Orange
  • Gelb
  • Grün
  • Blau

Die Oakley Airbrake wird standardmäßig mit zwei verschiedenen Gläsern geliefert:

  • Fire Iridium à für sonniges bis leicht bewölktes Wetter mit guter Sicht
  • Persimmon à für nebliges oder bewölktes Wetter mit schlechter Sicht

Darüber hinaus kannst du dir auch noch andere Gläser für deine Oakley Airbrake Snow kaufen. Hierfür werden aber zusätzliche Kosten fällig.

Ebenfalls im Lieferumfang enthalten ist ein Schutz-Case, in dem du deine Skibrille sicher verwahren kannst und ein spezielles Reinigungstuch.

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Produktdetails der Oakley Airbrake

Gewicht

137 Gramm

Material

Rahmen: O-Matter, Gesichts-Auflage: Urethan-Schaum und Polar-Fleece-Schaum, Glas: Oakley Plutonite

Tragekomfort

Hoch dank flexiblem Rahmen und Gesichts-Auflagen

Schutz

Hoch dank Oakley Switchlock-Technologie à fester Halt der Gläser

Kaufpreis

Ab 142,50 Euro bis 250 Euro

Farben

u.a. Schwarz, Weiß, Rot, Orange, Gelb, Grün, Blau

Einsatzbereich

Ski alpin, Snowboard, Skitour, Freeride, Freestyle

UV-Schutz

ja

Helm-Kompatibilität

ja

Blendschutz

ja

Kratzsicher

ja

Belüftungssystem

ja

Anti-Fog Beschichtung

ja

elastische Kopfbänder

ja

verzerrungsfreie und bruchfeste Linse

ja

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Besonderheiten / Features

  • Oakley Switchlock-Technologie: Sorgt dafür, dass Gläser schnell und sicher gewechselt werden können. Fixierung der Gläser erfolgt mithilfe eines Hebels und nicht wie sonst übrig mit Magneten à höherer Schutz für die Augen
  • Lieferung mit zwei Standard-Gläsern
  • Oakley Plutonite: optisch reinstes Gläser-Material im Bereich der Skibrillen
  • Sehr breites Brillenband sorgt für idealen Halt (auch am Helm)
  • UV-Filter
  • High Definition Optics: Garantieren scharfe, blendfreie, kontrastreiche und fokussierte Sicht
  • Perfekte Anpassung an das Gesicht dank O-Matter und Urethan-Schaum
  • Belüftungssystem mit Polar-Fleece-Schaum

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Pro und Contra

Pro

  • Sicheres Wechsel-System mit Hebel-Technik 
  • Praxis-Tauglichkeit (Wechsel gelingt auch mit Handschuhen) 
  • Hoher Tragekomfort 
  • Fester Halt 
  • Farbliche Vielfalt 

 

Contra

  • Hoher Preis 
  • Wechsel am Helm schwierig 
  • Gläser passen anfangs manchmal nicht genau in den Rahmen 
  • Für sehr breite Nasen ungeeignet 

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Fazit

Oakley AirbrakeMit der Switchlock-Technologie ist es Oakley gelungen, eine echte Alternative zur bisherigen Magnet-Technik bereitzustellen. Die Oakley Airbrake Snow mit den zwei Standard-Wechselgläsern kann im Praxistest überzeugen, auch wenn es zunächst ein bisschen Übung bedarf, ehe man die Gläser flüssig wechseln kann.

Einen großen Pluspunkt hat die Oakley Airbrake Skibrille verdient, weil die Gläser, erst einmal richtig eingesetzt und mit dem Hebel fixiert, bombenfest sitzen. Das ist besonders dann von Bedeutung, wenn du viel abseits der normalen Pisten unterwegs bist und sich dir gelegentlich Hindernisse in den Weg stellen.

Design sehr auffällig

Auch im Hinblick auf den Komfort, die Sicht und andere technische Features kann die Brille überzeugen. Optisch betrachtet scheiden sich hier wohl die Geister. Während die einen das sehr opulente Design der Oakley Airbrake modern und cool finden, ist es anderen einfach too much. Eines ist auf jeden Fall klar: Mit dieser Skibrille wirst du auf der Piste auffallen.

Im Großen und Ganzen überzeugt diese Skibrille – insbesondere, weil der Kaufpreis von einigen Modellen rund drei Jahre nach der Veröffentlichung merklich nach unten gegangen ist. Man könnte fast schon behaupten, dass die Oakley  Airbrake Skibrille erschwinglich geworden ist.

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Oakley Airbrake Bildquellen:

©amazon.de ©shutterstock.com / @Max Topchii

Show Buttons
Hide Buttons