Ortovox Free Rider Test

orvox free ride rrrAbseits der markierten und kontrollierten Pisten zu fahren, als erster deine Spuren in unberührten Schneelandschaften zu hinterlassen und dadurch Natur pur zu erleben, das ist für viele Ski- und Snowboardfahrer das absolut Größte. Auch an uns ist dieser Trend nicht vorüber gegangen, und wann immer Zeit ist, machen wir uns auf die Suche nach neuen Backcountry-Touren, die unser Herz höher schlagen lassen.

Bevor du dich allerdings ins Abenteuer stürzt, hier ein paar Tipps: Als off-Pisten-Fahrer ist es zwingend notwendig, gut vorbereitet zu sein. Das Beherrschen des Tiefschneefahrens und Kenntnisse über Lawinenkunde sind ebenso ein Muss wie hochwertige Ausrüstung. Ohne Helm, passende Schuhe und Skier ist die Abfahrt tabu, während ein Rucksack mit Protektor dich bei Unfällen schützt und dafür sorgt, dass du deine Notfallausrüstung unterwegs immer griffbereit hast. Nachfolgend stellen wir dir den Free Rider von Ortovox einmal näher vor.

Ortovox Free Rider

Skirucksack

linie2

Modelle/ Größen
5 Verschiedene

Geeignet für
Unisex

Besonderheiten
Trinksystemkompatibel

Volumen
16-26 Liter

UVP
159,95€

 UVP inkl. M.A.S.S System
719,95€

Bis zu 20% RABATT:

Bis zu 15% RABATT:

Bis zu 12% RABATT:

linie2

 

Inhaltsverzeichnis

  1. Varianten
  2. Was macht den Free Rider aus?
  3. Noch einmal in Kürze
  4. Für wen empfohlen?
  5. Besonderheiten
  6. Pro & Contra
  7. Unser Fazit

 

Varianten

Das Grundmodell des Ortovox Free Rider gibt es aktuell in fünf Varianten, darunter ein Modell, das speziell auf die Anatomie von Frauen zugeschnitten und mit einer kürzeren Rückenlänge ausgestattet ist.

Artikel-Bezeichnung Volumen Gewicht Außenmaße in cm Rückenlänge in cm Protektor Gewicht Protektor
Free Rider 16 16 Liter 1.300 g 52 x 27 x 14 48 Größe M 260 g
Free Rider 18 18 Liter 1.350 g 57 x 27 x 14 52 Größe L 300 g
Free Rider 22 W (Women) 22 Liter 1.500 g 48 x 27 x 18 45 Größe S 255 g
Free Rider 24 24 Liter 1.550 g 53 x 27 x 18 48 Größe M 260 g
Free Rider 26 26 Liter 1.600 g 57 x 27 x 18 52 Größe L 300 g

 

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Was macht den Ortovox Free Rider 26 aus?

orvox rrr2Das Herzstück dieses Ski-Rucksacks ist definitiv der herausnehmbare Rückenprotektor SPS Pro2. Er ist TÜV-geprüft, durch die Ventilationslöcher optimal belüftet und in der Größe L (passend für eine Körpergröße von 170 – 195 cm) gerade einmal 300 g schwer. Dank der mitgelieferten Befestigungsriemen kann der Protektor sogar separat unter der Kleidung getragen und so zusammen mit anderen Rucksäcken genutzt werden. Dadurch ist deine empfindliche Rückenpartie bei einem Sturz bestmöglich geschützt. Gerade für off-Pisten-Fahrer ein unerlässliches Feature!

Für einen perfekten Sitz des Ortovox Free Rider sorgen breite Schulterträger, die durch einen Brustgurt miteinander verbunden sind, sowie der extra breite Big Hip Neopren-Hüftgurt, der die getragene Last zusätzlich auf die Hüfte verlagert. Das schont deinen Rücken und beugt falscher Belastung vor, gerade dann, wenn du deine Skier oder dein Snowboard zusätzlich am Rucksack untergebracht hast. Dafür hat Ortovox die Modelle FR 24 und 26 nicht nur mit der multifunktionalen Skibefestigung X-Skifix mittels Aluschnallen ausgestattet, sondern auch mit seitlichen Kompressionsriemen für A-Skifix. Skier bis zu einer Breite von 150 mm finden problemlos in den Schlaufen Platz.

orvox rrr1Damit du für deinen Tag abseits der Pisten alles Notwendige dabei hast, bietet der Ortovox Free Rider 26 immerhin neun Fächer. Das Hauptfach ist über den Rücken und die Front zugänglich, außerdem findest du Taschen an den Hüftflossen, ein Fach für Kamera oder Smartphone, ein Brillenfach, ein abnehmbares Helmnetz und ein separates Sicherheitsfach für schnellen Zugriff in Notsituationen. Dein Trinksystem kannst du im aufklappbaren, isolierten Rückenteil verstauen.

Ein weiteres Highlight, das alle Ortovox Ski-Rucksäcke mit sich bringen, ist die Behandlung des Stoffes mit der 100% natürlichen Silberverbindung Polygiene, die die Entstehung von geruchsbildenden Bakterien hemmen soll. Obendrein sind alle Reißverschlüsse wasserabweisend gearbeitet und schützen somit dein Gepäck vor eindringender Nässe.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

 

 

Noch einmal in Kürze

Details

  • herausnehmbarer, TÜV-geprüfter Rückenprotektor SPS Pro2
  • X-Skifix, D-Skifix, A-Skifix
  • Pickel-/Stockhalterungen
  • Big Hip Neopren-Hüftgurt
  • Hauptfach über Front und Rücken zugänglich
  • Fach für Sicherheitsausrüstung
  • Taschen an den Hüftflossen
  • herausnehmbares Brillenfach
  • mit Trinksystem kompatibel

 

Technische Daten

  • Materialmix aus Nylon 420D ballshadow, Nylon 840D ballistic und Hypalon (Polyethylen)
  • Volumen: 26 Liter
  • Gewicht: 1.600 g
  • Maße: 57 x 27 x 18 cm (B x H x T)

 

Einsatz

  • Freeriding-Tagestouren
  • ohne Rückenprotektor auch kurze Wanderungen

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Für wen empfohlen?

frau, berge, rucksack, free riderDadurch dass Ortovox seinen Free Rider in fünf verschiedenen Varianten herausgebracht hat, findet sich das richtige Modell für jede Körpergröße und jedes Geschlecht. Ortovox selbst empfiehlt den Rucksack anhand der Größe des verarbeiteten Protektors. Die Version Ortovox Free Rider 26 kommt beispielsweise mit dem Protektor Größe L, ist dementsprechend am besten für Personen mit einer Rückenlänge (gemessen vom untersten Halswirbel bis zum obersten Ansatz der Hüfte) von 42 – 49 cm und einer Körpergröße von 170 – 195 cm ideal geeignet.

Eingesetzt werden, kann der Ortovox Free Rider vor allem bei Abfahrten abseits der Pisten, allerdings solltest du aufgrund des begrenzten Volumens von 26 Litern nicht mehr Gepäck als für einen Tag unterbringen müssen. Auch für kurze Wanderungen oder auch einen Ausflug in die Stadt kannst du den Free Rider nutzen, wobei es dafür natürlich Rucksäcke gibt, die besser geeignet sind.

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Besonderheiten

  • Rückenprotektor herausnehmbar und separat verwendbar
  • multifunktionale Skibefestigung mit Aluschnallen und seitlichen Kompressionsriemen
  • zwei Halterungen für Eisgeräte und Skistöcke
  • Signalpfeife am Brustgurt
  • extra breiter Neopren-Hüftgurt für sicheren und komfortablen Sitz
  • hochwertig gearbeiteter Rucksack mit viel Stauraum und separatem, leicht zugänglichem Sicherheitsfach für die Notfallausrüstung
  • Behandlung mit Polygiene, um Geruchsbildung zu verhindern
  • Kann auch mit dem M.A.S.S. – MODULAR AIRBAG SAFETY SYSTEM erworben werden.

Was ist das M.A.S.S. – MODULAR AIRBAG SAFETY SYSTEM?

Es handelt sich hierbei um ein zusätzliches Lawinen-Airbag System, das im Notfall Leben retten kann. Die neuartige Twinbag Technologie ist an einem der 5 verschiedenen Rucksackmodellen innerhalb von 3-5 Minuten zu installieren und der Auslösegriff kann sowohl links oder Rechts angebracht werden. Auch in der Höhe ist das M.A.S.S-System vom Ortovox Free Rider frei justierbar. Ein verstaubarer Alubügel verhindert ein ungewolltest auslösen. Neuartig und flexibel sind viele Einstellmöglichkeiten des Rucksacks. Ist das System nicht installiert (Installation sollte abhängig von den Bedingungen der Umgebung sein), erleichtert sich der Ortovox Free Rider um 1,88 Kg und gewinnt einige Liter an Stauraum. Somit bietet der Rucksack ein breiteres Einsatzfeld.

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Pro & Contra

Was spricht für den Ortovox Free Rider ?

  • durch den SPS Pro2 Protektor ist deine Rückenpartie bei einem Sturz bestmöglich geschützt
  • ausreichend Halterungen und Fächer, um all dein Equipment sicher am oder im Rucksack zu verstauen
  • fester und dennoch komfortabler Sitz selbst bei rasanten Abfahrten durch Brustgurt und extra breiten Hüftgurt
  • wasserabweisende Reißverschlüsse
  • in vier verschiedenen Farbvarianten erhältlich

 

Was spricht gegen den Ortovox Free Rider ?

Beim Grundmodell haben wir im Test keine negativen Eigenschaften feststellen können. Alles ist sauber verarbeitet, kein Reißverschluss klemmt, die Fächeraufteilung ist gut gelöst.

Allerdings ist der Rucksack auch in einer ABS-Version zusammen mit einer M.A.S.S. (Modular Airbag Safety System)-Twinbag-Einheit erhältlich, welche den Stauraum des Ortovox Free Rider dementsprechend verringert und den Schwerpunkt recht weit nach hinten verlegt. Aber wenn du dich einmal mit den veränderten Verhältnissen gewöhnt hast, wird schnell der Vorteil dieses Airbag-Systems überwiegen.

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Unser Fazit

bergruecken, wandern, alpenEinmal mehr ein hervorragendes Produkt aus dem Hause Ortovox!

Sinnvolle Features in Kombination mit wirklich guter Qualität der verarbeiteten Materialien machen den Ortovox Free Rider und seine kleineren Geschwister zu einem Begleiter, auf den du dich selbst im Notfall uneingeschränkt verlassen kannst. Er bietet genügend Platz, Schutz und Bewegungsfreiheit und sieht dabei auch noch sportlich aus. Mit diesem Rucksack kann die nächste Backcountry-Tour kommen! Also: Daumen hoch!

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Bildquellen: Shutterstock.com/@Olga Danylenko/@David Varga

Leave A Comment

Show Buttons
Hide Buttons