Skibrille für Brillenträger – Für eine gute Sicht!

Skiing,winter - reflection of the portrait of the family in ski @gorillaimagesFür viele Wintersportfans ist das Kaufen neuer Ausrüstungsteile ein absolutes Highlight. Kein Wunder: Das Angebot an smarten, stylischen und praktischem Ski-Zubehör ist groß. Überall dort, wo es um deine Sicherheit geht, solltest du ganz genau hinsehen und dich nicht von tollen Produktbeschreibungen zum Spontankauf überreden lassen. Was das Shoppen von Skibrillen betrifft, gilt das vor Allem für Fehlsichtige. Denn die Skibrille für Brillenträger muss wirklich optimal zu deiner optischen Brille passen, um dir Ärger sowie eine schlechte Sicht oder Druckstellen im Gesicht zu ersparen.

 

Skibrille für Brillenträger – Die besten Modelle

linie6

linie6

Produkt
ALPINA Challenge 2.0 DH

linie6

Testbericht

linie6

Antifog-Beschichtung
Ja

linie6

UV-Schutz
Ja

linie6

13% RABATT:

linie6

Produkt
Uvex G GL 300 P Skibrille

linie6

Testbericht

linie6

Antifog-Beschichtung
Ja

linie6

UV-Schutz
Ja

linie6

25% RABATT:

linie6

Produkt
Oakley O2 XL  Skibrille

linie6

Testbericht

linie6

Antifog-Beschichtung
Ja

linie6

UV-Schutz
Ja

linie6

20% RABATT:

linie6

Produkt
Alpina Panoma Magnetic QL

linie6

Testbericht

linie6

Antifog-Beschichtung
Ja

linie6

UV-Schutz
Ja

linie6

22% RABATT:

linie6

Produkt
Black Canyon BC1265 Skibrille

linie6

Testbericht

linie6

Antifog-Beschichtung
Ja

linie6

UV-Schutz
Ja

linie6

42% RABATT:

linie6

 

Mittlerweile gibt es viele unterschiedliche Skibrillen für Brillenträger. Manche verfügen über Aussparungen im Rahmen, sodass du die optische Brille einlegen kannst (OTG). Andere lassen sich mit einem sogenannten Clip kombinieren, in dem die optischen Gläser in passender Sehstärke eingefasst werden. Eine andere Möglichkeit ist das Tragen eines Skihelms mit eingebautem Visier über der optischen Brille. Wir möchten dich heute über die Vor- und Nachteile dieser Lösungen informieren. Am Ende dieses Ratgebers findest du unsere Top 4 Skibrillen für Brillenträger samt kurzer Beschreibung aufgelistet.

 

Inhaltsverzeichnis

  1. Das Wichtigste in Kürze
  2. Theorie vs. Praxis: Welche Skibrillensysteme sind für Brillenträger empfehlenswert?
  3. Deine neue Brillenträger Skibrille
  4. Die ideale Brille für Brillenträger
  5. Der erste Weg führt zum Optiker
  6. Sonnenbrille oder Skibrille?
  7. Vorsicht bei beschichteten Scheiben
  8. Gewährleistung und Garantie
  9. Brillenträger Skibrille: Pro & Contra
  10. Fazit: gute Lösungen sind selten günstig
  11. Weitere Skibrillen Empfehlungen
  12. Eine der besten Wechselbrillen: Uvex Take Off

 

Das Wichtigste in Kürze

Skibrillen, bzw. insbesondere Skibrillen für Brillenträger sind für eine sichere Abfahrt unerlässlich. Hier erklären wir dir in aller Kürze, warum das so ist.

 

Top Features – Was macht eine gute Skibrille für Brillenträger aus?

  • Beschlagsfreie Sicht durch Belüftungssystem, Anti-Fog Beschichtung und Anti-Beschlag Mittel
  • 100 % UV-Schutz
  • Optische Brille und Skibrille lassen sich optimal zusammenfügen

Vorteile der Skibrille für Brillenträger

  • Ideale Sicht durch Aufklippen oder Einlegen der optischen Brillen 
  • UV-Schutz und Schutz bei Wind, Schneefall sowie Stürzen 

Nachteile der Skibrille für Brillenträger

  • Optische Brille beschlägt ohne Anti-Beschlag Mittel 
  • Teilweise teurer in der Anschaffung als herkömmliche Skibrillen 

Bewertung

Die Skibrille für Brillenträger ist eine tolle Erfindung und für Skifahrer mit Sehschwäche unabdingbar.

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Theorie vs. Praxis: Welche Skibrillensysteme sind für Brillenträger empfehlenswert?

Die Produktbeschreibungen und patentierten Ideen der Sportartikelhersteller erscheinen auf den ersten Blick meist sehr vielversprechend. Als fehlsichtiger Skifahrer sollte man sich allerdings nicht auf derartige Versprechungen verlassen. Wir erklären dir, warum das so ist.

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis

 

OTG – Over the Glasses

Bolle X-9 OTG GoggleDie meisten Hersteller von Skibrillen bieten Modelle an, die über Aussparungen im Rahmen verfügen. Diese Skibrillen sind außerdem etwas größer gebaut und darauf ausgelegt, dass auch Brillenbügel darin Platz finden. Nahezu jede optische Brille passt in diese Spezial Skibrillen.

Theoretisch muss damit kein Brillenträger auf seine Lieblings-Skibrille verzichten. In der Praxis ergibt sich jedoch das Problem, dass die optische Brille schnell anläuft. Steht man kurz still, weil man beispielsweise auf den Lift wartet, vernebelt sich die Sicht.

Es gibt zwar spezielle Mittel zum Auftragen, die vor dem Beschlagen sollen. Diese haften aber nur an unbeschichtetem Glas. Dieses ist bei den meisten modernen Brillengläsern eine Seltenheit. Daher fällt das Anti-Beschlag-Mittel leider als Lösung weg. Somit sind die OTG (over the glasses) Skibrillen für Fehlsichtige nur bedingt empfehlenswert.

Bevor wir dir die Alternativen zur OTG Skibrille für Brillenträger vorstellen, möchten wir hier noch ihre Vorteile nennen:

  • Die optische Brille bleibt dank bruchfester Polycarbonatscheibe gut geschützt
  • Größeres Sichtfeld im Vergleich zur Ski Sonnenbrille mit optischen Gläsern
  • Kostengünstigste Variante
  • Guter Tragekomfort
  • Helmkompatibel

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Anti-Beschlag-Mittel auf unbeschichtetem Glas

Neben der klassischen OTG Brille gibt es eine etwas ausgefeiltere Möglichkeit für Brillenträger, auf der Piste den Durchblick zu bewahren. Zu erwähnen ist hier die Marke Adidas, welche eine Skibrille mit speziellen Einsätzen für Brillenträger anbietet. Diese Clips sind unbehandelt und können daher mit einem Anti-Beschlag-Mittel versehen werden. Eine – im Vergleich zur OTG – etwas teurere Idee, die jedenfalls besser funktioniert als das Konzept OTG. Ihre Vorteile:

  • Optische Gläser beschlagen nicht
  • Guter Tragekomfort, ebenso wie bei der OTG Skibrille
  • Helmkompatibel

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Clip-Skibrille mit Mini-Ventilator

Phenom TurboNoch etwas ausgefeilter ist die Phenom Turbo von Smith. Sie verfügt über dasselbe System wie die oben genannte Adidas Skibrille. Darüber hinaus hat sie einen Mini-Ventilator, der – insbesondere bei schweißtreibender Aktivität – zusätzlich gegen Scheibenbeschlag wirkt. Das funktioniert natürlich nur, wenn dieser eingeschaltet ist. Das sind die Vorteile:

  • Gleiche Vorzüge wie die Skibrille für Brillenträger mit Brillenclip (Adidas)
  • Noch besserer Schutz vor Scheibenbeschlag dank Mini-Ventilator

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Universalclip

Die etwas günstigere Variante sind Universalclips vom Optiker. Diese passen in viele verschiedene Skibrillenmodelle. Am besten den Clip beim Skibrillenkauf direkt probehalber anstecken und überprüfen, ob er zur Skibrille passt. Ein Universalclip mit Gläsern in der richtigen Stärke kostet etwa 30 €. Nicht vergessen: Die Brillengläser sollten unbehandelt sein, damit man sie mit Anti-Beschlag-Mittel besprühen kann. Die Vorteile auf einen Blick:

  • Relativ kostengünstig
  • Passt zu fast jeder Skibrille
  • Beschlägt nicht, wenn mit entsprechendem Mittel behandelt

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Skihelm mit Klappvisier

UVEX Skihelm HLMT 300 HLMT 200Wenn du ohnehin – und das raten wir dir an dieser Stelle – mit Skihelm unterwegs bist, könnte diese Alternative interessant für dich sein. Ein Skihelm mit Klappvisier ersetzt jede Skibrille für Brillenträger. Voraussetzung: Das Visier sollte 100 % UV-Schutz bieten und den gesamten oberen Bereich des Gesichtes (bis zum Nasenrücken) abdecken. Optische Brille aufsetzen, Helm drauf, Visier herunterklappen und los geht’s. Achte beim Kauf darauf, dass deine optische Brille gut in den Helm passt, ohne Druckstellen zu hinterlassen oder sich unangenehm anzufühlen.

Das Visier sollte zwar getönt, aber nicht zu dunkel sein. Weil du deine Augen bei hochgeklapptem Visier der UV-Strahlung aussetzt, solltest du das Visier während des gesamten Tages heruntergeklappt lassen. Beachte auch, dass Visier und optische Brille bei dieser Lösung recht leicht beschlagen können, wenn du sie nicht mit Anti-Beschlag Mittel behandelst. Das kann der Skihelm mit Klappvisier:

  • Perfekter Schutz für den gesamten Kopf dank Helm
  • Gute Kombination aus Helm und Scheibe, daher keine Kompatibilitätsprobleme
  • Kein Verrutschen der Skibrille oder der optischen Brille

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Deine neue Brillenträger Skibrille

Du siehst: mittlerweile gibt es viele unterschiedliche Lösungen für Brillenträger. Damit du die für dich passende Skibrile findest, möchten wir dich mit einigen Kauf-Tipps versorgen. Lies weiter, um Antworten auf diese und mehr Fragen zu erhalten:

  • Welche Eigenschaften sollte die Skibrille für Brillenträger auf jeden Fall haben?
  • Thema Schadstoffe: Worauf muss ich achten?
  • Gilt es spezielle Pflegehinweise zu beachten?
  • Welche Tönung für welches Wetter?
  • Gewährleistung bei Skibrillen – was sagt das Gesetz?

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Die ideale Skibrille für Brillenträger

Beim Kauf der Skibrille für Brillenträger solltest du einige Kriterien berücksichtigen. Rahmen, Kopfband, Gesichtsauflage und Scheibe müssen gut ineinander gefügt sein und miteinander harmonisieren.

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Kopfband: Passt es zum Helm?

skier skiing downhill on fresh powder snow with sun and mounta @dotshockDas Kopfband sollte nicht nur optisch gut zum Helm passen. Viel wichtiger ist, dass es nicht verrutscht. Es muss außerdem so verstellbar sein, dass du es problemlos über den Helm ziehen kannst.

Manche Kopfbänder verfügen über einen Verschluss. Somit ist das Aufsetzen der Skibrille Auf Mütze und Helm um ein Vielfaches komfortabler.

Tipp: Am besten die Skibrille zusammen mit dem Helm kaufen. So kannst du sicherstellen, dass beides gut zusammen passt.

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Rahmen: flexibel und gut belüftet

Die meisten Rahmen bestehen heute aus Kunststoffgemischen. Sie sind flexibel und halten die Skibrille auch bei geringer Wandstärke gut zusammen.

Der Rahmen sollte eine Luftzirkulation im Inneren der Skibrille ermöglichen. Das funktioniert über kleine Öffnungen an der Ober- und Unterseite. Eine gute Skibrille für Brillenträger ist so gebaut, dass kühle Luft von unten einströmen kann. Sobald sie sich erwärmt hat, entweicht sie aus den Belüftungsöffnungnen am oberen Rand der Brille. Diese Luftzirkulation ist nötig, damit die Scheiben nicht beschlagen. Zwar sind die meisten Scheiben heute Anti-Fog beschichtet. Das alleine reicht aber nicht aus, um dir einen klaren Durchblick zu ermöglichen.

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Scheiben: die Qual der Wahl

Young woman holding snowboard on her shoulders, she's lookin @Mike LaptevApropos Anti-Fog: Damit beschreibt man eine spezielle Art der Beschichtung, die das Anlaufen der Scheiben verhindern soll. Eine Skibrille bringt nur wenig, wenn sie ständig beschlägt. Deshalb ist die Anti-Fog Beschichtung besonders wichtig.

Die Scheibe selbst erfüllt hauptsächlich den Zweck, deine Augen vor UV-Strahlung zu Schützen. Sie kann übrigens in den verschiedensten Facetten abgetönt sein.

Gelbe Skibrillengläser hellen die Umgebung auf. Sie eignen sich prima für schlechte Lichtverhältnisse.

Orange Scheiben verstärken den Kontrast. Deshalb findet man sie meistens bei Schlechtwetterbrillen vor.

Graue oder braune Gläser haben eine ähnliche Wirkung wie herkömmliche Sonnenbrillen. Sie sorgen dafür, dass das Auge bei starker Sonnenstrahlung nicht irritiert wird.

Für Sonnentage gibt es Skibrillen mit klaren Scheiben. Auch sie sollten über 100 % UV-Schutz verfügen.

Bei manchen Skibrillen lassen sich die Scheiben durch Magnet- und Stecksysteme je nach Wetter blitzschnell austauschen.

Bedenke beim Einkaufen folgendes: Je besser die Sicht mit deiner Skibrille, umso sicherer bist du unterwegs.

Neben der Tönung unterscheiden sich die Skibrillengläser verschiedener Hersteller noch durch ihre Oberflächenbehandlung. Hier gibt es zwei wesentliche Arten der Veredelung:

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Polarisation

Skibrillengläser mit Polarisationsfilter ermöglichen eine bessere Sicht, als herkömmliche Scheiben. Sie verstärken den Kontrast im Sichtfeld erheblich. Somit kann man sich trotz schlechtem Wetter gut im Schneetreiben orientieren. Zudem werden Reflexionen herausgefiltert. Glitzernde Eisplatten können dich damit nicht mehr ablenken, sodass du noch sicherer unterwegs bist.

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Verspiegelung

Close up of the ski goggles of a man with the reflection of the sn @Emiliano RodriguezDie Verspiegelung ist bei besonders hoher UV-Strahlung von Bedeutung. Verspiegelte Scheiben schirmen deine Augen noch besser vor der – im Hochgebirge besonders aggressiven – Strahlung ab.

Allerdings weiten sich die Pupillen durch das Tragen Verspiegelter Gläser enorm, weil weniger Licht durch das Glas dringt. Die Augen sind dann sehr lichtempfindlich und sollten keiner indirekten Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden. Das ist der Grund, warum verspiegelte Gletscherbrillen immer über geformte Seitenteile verfügen. Beachte dies, wenn du dir eine Ski Sonnenbrille zulegen möchtest.

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Gesichtsauflage: Achte auf enthaltene Schadstoffe!

Black Canyon BC1266 bild 2Der Schaumstoff zwischen Brille und Gesicht sollte möglichst keine Luft durchlassen und gut aufliegen. Er kann mit Fleece überzogen sein, sodass sich die Brille angenehmer anfühlt und kaum Druckstellen hinterlässt. Skibrillen mit Fleece-Auflage trocknen allerdings weniger schnell, wenn sie einmal mit Schnee in Kontakt geraten.

Leider kommt es – auch bei anerkannten Herstellern – immer wieder vor, dass Schadstoffe im Schaumstoff festgestellt werden. Häufig zu finden ist TDCPP, ein Flammschutzmittel. Derzeit wird angenommen, dass dieser Schadstoff Krebs auslösen kann.

Ebenfalls schädlich ist Phenol. Auch dieses findet sich in den Gesichtsauflagen der Skibrillen. Der Keim abtötende Stoff kann ebenfalls Krebs auslösen, macht sich aber durch einen scharfen Geruch bemerkbar.

Faustregel: Zögere nicht, bereits beim Kauf an der Skibrille zu schnuppern. Riecht diese stark unangenehm, dann lass lieber die Finger davon. Der österreichische VKI sowie die Stiftung Warentest weisen in ihren Produkttests immer wieder auf Modelle, die Schadstoffe enthalten, hin.

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Der erste Weg führt zum Optiker

Ein Besuch beim Optiker schadet auch dann nicht, wenn man die neue Skibrille im Onlineshop bestellen oder im Sportfachhandel kaufen möchte. Hole ein Angebot für Skibrillen mit optischen Scheiben oder einen Universalclip ein. Beim Optiker gibt es meist auch eine gute Auswahl an optischen Ski Sonnenbrillen.

Entscheidest du dich für den Universalclip mit Gläsern in der richtigen Sehstärke, dann nimm sie mit zum Einkaufen der Skibrille. So kannst du austesten, welche Skibrille zu deinem Clip passt.

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Sonnenbrille oder Skibrille?

Man's face in points. Reflection of mountains @NikitaSonnenbrillen sind ein hübsches Accessoire und bieten im Alltag ausreichend Schutz vor UV-bedingten Netzhautschäden. Im Gebirge ist die Sonnenstrahlung aber wesentlich höher, als wir es im Alltag gewöhnt sind. Deshalb haben herkömmliche, modische Sonnenbrillen im Skiurlaub praktisch keine Wirkung.

Skibrillen und spezielle Skibrillen für Brillenträger in guter Qualität bieten dir hingegen ausreichend UV-Schutz. Leider sind sie nicht so komfortabel wie Sonnenbrillen. Dafür haben sie aber eine Reihe von Vorteilen:

  • guter Schutz vor Wind und Wetter
  • Schutz vor dem Eindringen von Fremdkörpern in das Auge (z.B. bei einem Sturz)
  • Anti-Fog Beschichtung und Belüftung gegen das Beschlagen der Scheibe
  • evtl. Polarisationsfilter für bessere Sicht
  • evtl. mit Wechselscheiben zur idealen Allwetterbrille kombinierbar
  • Schutz vor indirekter (seitlicher) Sonnenstrahlung

Solltest du an einem Sonnentag dennoch lieber zur Sonnenbrille greifen, dann nimm bitte eine spezielle Ski Sonnenbrille. Brillen dieser Art sind auf die starke UV-Strahlung in hoch gelegenem Terrain ausgelegt. Im Hochgebirge bieten Gletscherbrillen den besten Schutz. Diese ehemals wenig ansehnlichen Spezialbrillen gibt es heute schon in sportlichen, modernen Designs.

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Vorsicht bei beschichteten Scheiben

Die Scheiben der meisten Skibrillen sind robust und widerstehen Kratzern sowie Stößen. Auf der Innenseite können die Gläser hingegen recht schnell beschädigt werden. Gerade Skibrillen mit Beschichtung brauchen eine spezielle Pflege. Denn die innen liegende Beschichtung kann sehr schnell zerstört werden, wenn diese mit Handschuhen oder einem Tuch abwischt. Daher empfiehlt es sich, die Brille lediglich auszuklopfen und an der Sonne trocknen zu lassen.

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Gewährleistung und Garantie

Skibrille für BrillenträgerFür bewegliche Güter wie Skibrillen gilt die Gewährleistung. Das bedeutet, dass die neue Ware bei Erhalt in einwandfreiem Zustand sein muss. Kauft man die Skibrille online, muss diese im Falle eines Mangels ausgetauscht oder repariert werden.

Als Konsument darfst du vom Verkäufer verlangen, die Ware auf seine Kosten zurückzuschicken, damit dieser sie austauscht oder repariert. Was du nicht darfst, ist eine völlig neue Skibrille zu verlangen, wenn der Mangel mittels Reparatur behoben werden kann.

Um deine Forderungen klar zu machen, wende dich mit einem Schreiben per Mail oder Brief an den Händler. Beschreibe den Handel ganz genau und fordere eine kostenfreie Rücksendung ein. Manche Händler beauftragen einen Paketdienst damit, die Ware abzuholen.

Hast du die Skibrille in einem Sportfachhandel gekauft und stellst nach dem Kauf einen Mangel fest, wende dich mit dem mangelhaften Produkt direkt an den Händler.

Die Garantie ist übrigens eine freiwillige Leistung des Herstellers und geht über die Gewährleistung hinaus. Die Gewährleistung besagt lediglich, dass die Ware in einwandfreiem Zustand geliefert werden muss. Der Mangel muss also schon zum Zeitpunkt der Übergabe vorhanden gewesen sein. Bei der Garantie hast du für einen bestimmten Zeitraum nach Erwerb der Ware das Recht, einen Mangel kostenfrei beheben zu lassen.

Die meisten Onlineshops erklären ihre Garantiebedingungen in den allgemeinen Geschäftsbedingungen. Um mehr über die Herstellergarantie zu erfahren, musst du dich an den Hersteller deiner Skibrille wenden.

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis

 

 

Brillenträger Skibrille: Pro & Contra

Fehlsichtige Wintersportler haben ständig mit anlaufenden Brillen zu kämpfen. Die verschiedenen Lösungsmöglichkeiten sind teilweise ganz passabel, lassen insgesamt aber noch zu wünschen übrig.

In jedem Fall ist es für dich von Vorteil wenn du zu einer speziellen Skibrille für Brillenträger greifst oder dich für eine der oben genannten Varianten entscheidest. Hier noch einmal alle Möglichkeiten samt Vor- und Nachteilen auf einen Blick:

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

OTG Brille:

  • günstig 
  • Tragekomfort 
  • Scheiben können beschlagen 

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Clip Skibrille mit Anti-Beschlag-Mittel (Adidas):

  • integrierter Clip für optische Gläser 
  • optische Gläser beschlagen nicht 
  • vergleichsweise teuer (ca. 220 € inkl. Clip) 

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Clip Skibrille mit Mini-Ventilator

  • integrierter Clip für optische Gläser 
  • optische Gläser beschlagen noch weniger dank Ventilator 
  • Ventilator muss angeschaltet sein, sonst kein Effekt 
  • vergleichsweise teuer (ebenfalls ca. 220 € inkl. Clip) 

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Universalclip

  • günstig 
  • passt zu fast jeder Skibrille 
  • muss beim Optiker angefertigt werden (Zeitfaktor) 

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Skihelm mit Visier

  • Kopfschutz integriert 
  • Scheibe kann nicht verrutschen und passt perfekt zum Helm 
  • als all-in-one Lösung relativ günstig 
  • Scheiben können beschlagen 
  • nur brauchbar, wenn die Scheiben nicht zu dunkel und 100 % UV-geschützt sind 
  • optische Brille unter dem Visier kann beschlagen und sich unangenehm anfühlen 

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Fazit: gute Lösungen sind selten günstig

Skibrille für BrillenträgerWer eine langfristig zufriedenstellende Lösung möchte, muss leider mit einer Investition von rund 200 € rechnen. Dafür bekommt man dann aber auch eine Skibrille, die sich tatsächlich für Brillenträger eignet und nicht bloß über ein paar Aussparungen im Rahmen verfügt.

Wer nicht so viel ausgeben kann oder möchte, kann natürlich zur OTG Brille greifen. Es lohnt sich hier aber in jedem Fall, ein Anti-Beschlag Mittel auf die Gläser der optischen Brille aufzutragen, da diese trotz Belüftung beschlagen kann.

Am Ende unseres kurzen Ratgebers angelangt, möchten wir euch noch ein paar tolle Skibrillen für Brillenträger vorschlagen.

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Unsere Empfehlungen: die besten Skibrillen für Brillenträger

Smith Phenom Turbo

Skibrille für BrillenträgerDiese Brille steht dem Modell von Adidas in nichts nach. Sie kann mit dem ODS RX Adapter zu einer Skibrille für Brillenträger umfunktioniert werden. Zu beachten gilt es, dass man auf die optischen Gläser unbedingt ein Anti-Beschlag Mittel auftragen sollte. Ansonsten vernebelt sich die Sicht recht schnell. Insgesamt erhält das Modell von Stiftung Warentest die Note Gut (1,8).

Die Gesichtsauflage ist mit Fleece überzogen und fühlt sich so besonders angenehm an. Das Modell wird in den USA hergestellt.

Die Skibrille selbst kostet rund 170 €, der Adapter schlägt mit rund 45 € zu Buche.

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Alpina Magnum

Alpina MagnumIn einer Auflistung mit guten Skibrillen darf ein Modell von Alpina natürlich auch nicht fehlen. Das Modell Magnum bekommst du zu einem Preis von 100 €.

Sie eignet sich für Brillenträger, deren Brillengläser nicht beschichtet sind. Diese würden ohne Anti-Beschlag Mittel nämlich sehr schnell anlaufen. Kaufe dir das Mittel daher am besten gleich, wenn du die Brille bestellst oder vom Fachhändler abholst. Wie alle unsere empfohlenen Skibrillen ist auch diese frei von Schadstoffen.

Die OTG Skibrille wird in Deutschland hergestellt und hat eine Schaumstoff-Gesichtsauflage ohne Fleecebezug.

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Eine der besten Wechselbrillen: Uvex Take OffSkibrille für Brillenträger

Diese Skibrille verfügt über eine orangefarbene Grundscheibe. Weil sie kontrastverstärkend wirkt, eignet sie sich hervorragend für schlechtes Wetter. Wird es etwas heller, weil sich die Wolken verziehen, kann man mithilfe kleiner Magnete eine dunklere Scheibe auf dem Basis Glas anbringen.

Das gelingt sowohl mit Handschuhen, mit einer Hand oder auch mit aufgesetzter Skibrille. Mit einem Preis von 140 € ist die in Deutschland hergestellte OTG Brille eine der teureren ihrer Klasse. Sie gehört zu unseren Top 5 Skibrillen für Brillenträger (siehe Tabelle).

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Skibrille für Brillenträger Bildquellen:

©shutterstock.com / @gorillaimages / @dotshock / @Mike Laptev / @Max Topchii / @KPG_Payless

Show Buttons
Hide Buttons