Skirucksack Test – Die besten Modelle 2016/17

Der Skirucksack – Ein Rucksack, der Leben retten kann

Skirucksack TestEndlose Pistenkilometer, strahlend blauer Himmel und weißer Pulverschnee – Wer einmal in den Bergen Ski oder Snowboard fahren war und sich mit weiten Schwüngen seinen Weg durch die Schneemassen gebahnt hat, der tut es meist auch immer wieder. Kein Wunder, denn Ski- oder Snowboardfahren ist ein echtes winterliches Vergnügen, das immer mehr Menschen im Rahmen eines Skiurlaub auf die Pisten lockt. Um den Spaß perfekt zu machen ist die richtige Ausrüstung natürlich das A und O. In unserem Skirucksack Test zeigen wir dir daher, was ein guter Skirucksack mit sich bringen muss. Zunächst stellen wir Dir erst einmal unser 5 besten Rucksäcke im Skirucksack Test vor:

Skirucksack Test

linie6

linie6

Produkt
Ortovox Free Rider

linie6

Testbericht

linie6

20% RABATT:
Globetrotter-Button-4linie6

15% RABATT:
linie6

12% RABATT:

linie6

Produkt
Deuter Guide

linie6

Testbericht

linie6

Günstig bei:
Globetrotter-Button-4linie6

Nicht verfügbar:linie6

Günstig bei:

linie6

Produkt
Evoc Fr Pro

linie6

Testbericht

linie6

Günstig bei:
Globetrotter-Button-4linie6

28% RABATT:
linie6

20% RABATT:

linie6

Produkt
Ortovox Cross Rider

linie6

Testbericht

linie6

29% RABATT:
Globetrotter-Button-4linie6

Nicht verfügbar:
linie6

35% RABATT:

linie6

Produkt
Deuter Cruise 30

linie6

Testbericht

linie6

Nicht verfügbar:
Globetrotter-Button-4linie6

Nicht verfügbar:
linie6

Bis zu 7% RABATT:

Neben guten Ski oder Snowboard und der richtigen Kleidung ist natürlich auch ein Skirucksack ein wichtiger Begleiter für einen schönen Tag im Schnee. Er kann im Zweifelsfall sogar Leben retten. Glaubst du nicht? Wir im Skirucksack Test, erklären dir worauf es bei einem guten Skirucksack ankommt, welche verschiedenen Modelle es gibt, worauf du bei einem Kauf achten musst und wie dir der Skirucksack in gefährlichen Situationen im Schnee helfen kann.

 

Inhaltsverzeichnis

  1. Wozu brauche ich überhaupt einen Skirucksack?
  2. Weich und robust: Material und Passform vom Skirucksack
  3. Der Skirucksack als Lebensretter
  4. Wann sitzt der Skirucksack richtig?
  5. Diese Tipps solltest du vor dem Kauf des Skirucksack beachten!
  6. Fazit: Der Skirucksack ist mehr als nur ein Accessoire auf der Skipiste

 

Skirucksack Test: Wozu brauche ich überhaupt einen Skirucksack?

Skirucksack TestFür vielen Wintersportler ist der Gedanke beim Ski- oder Snowboardfahren einen schweren Rucksack mitzunehmen eher abschreckend. Dabei ist so ein Skirucksack ein praktischer Begleiter, denn schließlich braucht man für einen aufregenden Tag auf der Piste auch einige Utensilien. Proviant, Wasser, Skibrille, Sonnencreme, Autoschlüssel, Handy und Kamera wollen gut und sicher verstaut werden. Da reichen die Jacken- und Hosentasche meistens nicht mehr aus. Zudem unterscheidet man zwischen zwei verschiedenen Rucksacktypen für unterschiedliche Einsatzbereiche im Wintersport. Zum einen gibt es leichte Skirucksäcke, die ungefähr ein Volumen von 20 Liter fassen und die somit für den normalen Gebrauch auf den Skipisten geeignet sind.

Trotzdem sollte man bei diesen sogenannten Daypacks die zwar viel Stauraum für allerlei Sachen bieten nicht zu viel unnötige Ausrüstung mitschleppen. Denn beim Skirucksack für einen Tagesausflug gilt: Je leichter desto besser, weswegen der Skirucksack Test auch nur leichte Modelle in die Top 5 aufgenommen hat. Denn alles andere behindert nur die Bewegungsabläufe und kostet dich unter Umständen den Spaß am fahren. Der Vorteil eines „Daypacks“ ist, dass du den Skirucksack natürlich auch außerhalb der Wintermonate als normalen Rucksack für Tagesausflüge und Wanderungen nutzen kannst.

 

Verschiedene Varianten

Skirucksack TestDie andere Variante der Skirucksäcke sind für mehrtägige Touren und sogenannte „Freerider“, die meistens außerhalb der angelegten Pisten des Skigebiets unterwegs sind, konzipiert. Diese Skitourenrucksäcke bieten natürlich mehr Platz als die normales Tagesrucksäcke. Beliebt sind Skirucksäcke die dabei mindestens 40 Liter Volumen fassen. Denn wenn du dich außerhalb der Pisten und im Tiefschnee bewegst, brauchst du verschiedene spezielle Ausrüstungsgegenstände, wie Schaufel, Eispickel und natürlich die Lawinenausrüstung. Für all das sollte natürlich genug Platz im Skitourenrucksack vorhanden sein. Zudem verfügen die meisten Skirucksäcke für längere Touren auch über spezielle Befestigungsmöglichkeiten für deine Ski oder dein Snowboard, sodass du bei einem Aufstieg am Berghang beide Hände frei halten kannst.

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

Weich und robust: Material und Passform vom Skirucksack

Skirucksack TestEgal ob als Daypack oder für Skitouren-Abenteuer abseits der Piste: Der Skirucksack muss besondere Anforderungen erfüllen, damit man die nächste Abfahrt trotz der Last auf dem Rücken so richtig genießen kann. Daher sollte dein neuer Skirucksack so bequem wie möglich sein und gerade an den Schultergurten eine gute Polsterung aufweisen. Der Skirucksack Test hilft dir dabei, dich über geeignete Modelle zu informieren. Weiterhin sollte der Skirucksack eng geschnitten sein und nah am Körper anliegen und natürlich nirgendwo Druckspitzen haben. Daher sollte dein neuer Begleiter gerade auch im Rückenbereich eine gute Polsterung besitzen.

 

Hüftflossen von Vorteil

Damit der Skirucksack auch bei einer etwas rasanteren Abfahrt nicht verrutscht, sollte er zusätzlich über sogenannte Hüftflossen verfügen. Hüftflossen sind Gurte, die um die Hüfte bzw. das Becken herum führen und sich vorne im Bauchbereich schließen lassen. Dadurch bleibt der Skirucksack zum Einen an Ort und Stelle und zum Anderen wird die Last besser auf dem kompletten Rücken verteilt. Zusätzlich sinnvoll kann dazu auch noch ein Brustgurt sein.

Skirucksack TestStürze sind gerade für Anfänger beim Ski- oder Snowboardfahren normal. Aber auch erfahrene Wintersportler, können auf einer vereisten Piste oder einer besonders anspruchsvollen Strecke mal mit der Nase im Schnee landen. Daher sollte man neben der entsprechenden Sicherheitsausrüstung, zu der auf jeden Fall ein Skihelm und eine Skibrille gehört, auch den Skirucksack so packen, dass dich sein Inhalt bei einem Sturz nicht verletzen kann. Weiche Teile, wie zum Beispiel Ersatzkleidung gehören an die Rückenseite des Skirucksack, kleine Gegenstände in die oberen Fächer und schwere oder spitze Gegenstände eher in das Bodenfach und nach vorne.

Aber natürlich sollte so ein Skirucksack nicht nur besonders weich und bequem sein, sondern auch aus robusten Materialien bestehen, die den Wetterbedingungen auf der Piste und auch mal einem Sturz standhalten. Man sollte darauf achten, dass gerade Schlaufen und Gurte die dazu gedacht sind Seile, Eispickel und Schaufel an den Rucksack zu hängen, gut vernäht und stabil sind. Zudem ist es im Schnee natürlich von Vorteil, wenn das Material des Skirucksack aus wasserabweisenden Stoffe besteht, damit die Ausrüstung im Inneren auch trocken bleibt. In unserer Skirucksack Test Tabelle oben, findest du geeignete Skirucksäcke, die all die Kriterien erfüllen.

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Der Skirucksack als Lebensretter

Skirucksack TestDer Skirucksack ist gerade bei Freeridern allerdings nicht nur ein Gegenstand, in der sich die Ausrüstung gut verstauen lässt, sondern fundiert in manchen Situationen auch als Lebensretter. Denn so so schön der Wintersport auch ist, lauern abseits der gepflegten Pisten auch so einige Gefahren. Gletscherspalten, Schneewehen und vereiste Flächen sind nur einige Hindernisse die am Berg auf einen warten. Die größte Gefahr lauert aber natürlich bei einem Abgang von Lawinen und genau da kann ein Skirucksack Gold wert sein. Er bietet nämlich Platz, um eine Lawinensonde oder einen Lawinen-Airbag zu verstauen. Eine Lawinensonde gehört neben einem Lawinensuchgerät und einer Schaufel auf jeden Fall zu der Ausrüstung für jeden Freerider, der eine längere Tour abseits der Pisten plant. Eine Lawinensonde dient als Ortungshilfe für die Rettungskräfte, falls man wirklich einmal von Schneemassen verschüttet werden sollte.

Skirucksack TestNeben so einer Sonde, sind in vielen speziellen Skirucksäcken auch sogenannte Lawinen-Airbags eingearbeitet. So ein Airbag besteht aus zwei Polyamid-Ballons, die sich zusammengefaltet an der rechten und linken Seite des Skirucksack befinden. Falls man von einer Lawine erfasst wird, kann man durch Zug an einem speziellen Griff an der Vorderseite des Skirucksack das Aufblasen der beiden Airbags auslösen. Durch das Zusatzvolumen der Airbags soll die Verschüttung durch die Schneemassen und ein tieferes Einsinken, verhindert werden.

Auch bei nicht so ganz dramatischen Ereignissen, wie kleineren Stürzen, kann ein Skirucksack dich vor Verletzungen bewahren. Viele der Rucksäcke (auch im Skirucksack Test ), verfügen nämlich über besonders weich gepolsterte Protektoren, die besonders den empfindlichen Rückenbereich des Ski oder Snowboarders schützen.

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Wann sitzt der Skirucksack richtig?

Aber egal wie gut das Material deines Skirucksacks ist, er kann trotzdem zur Last werden, wenn er nicht richtig auf dem Rücken sitzt. Daher sollte man bevor man den Rucksack zum ersten Mal schultert, alle Schnallen lösen um ihn dann auf deine individuellen Einstellungen anzupassen.

Nachdem alle Gurte gelockert sind, solltest du den gefüllten Rucksack auf deinen Rücken setzen und dich leicht nach vorne beugen, sodass der Skirucksack auch etwas weiter nach oben rutscht. Dann sollte man als erstes die Hüftflossen um das Becken legen und die eingearbeiteten Gurte am Bauch schließen. Dabei ist zu beachten, dass der Hüftgurt den größten Teil des Gewichtes trägt und daher ruhig eng anliegen darf. Dabei sollte er allerdings nicht so hoch sitzen, dass die Gurte auf deine Hüftknochen drücken, denn das kann zu unangenehmen Scheuerstellen führen. Aber auch zu tief ist der Hüftgurt nicht in der richtigen Position, denn dann drückt er auf dein Gesäß und schränkt deine Bewegungsfreiheit ein.

Wenn du den Hüftgurt richtig eingestellt hast, ziehst du als nächstes die Schultergurte an, die aber nicht zu stramm gezogen werden sollten. Der Skirucksack sollte aber dicht am Körper anliegen. Zum Schluss schließt du dann den Brustgurt, sodass der Skirucksack nicht mehr verrutschen kann.

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Unsere Skirucksack Test Tipps, solltest du vor dem Kauf des Skirucksack beachten!

Skirucksack TestZunächst einmal solltest du dir darüber bewusst werden, für welche Einsatzzwecke du den Skirucksack benötigst. Klar, zum Ski- oder Snowboardfahren natürlich. Aber möchtest du eher einen leichten Tagesrucksack für das Fahrvergnügen auf den Pisten oder benötigst du einen größeren Skitourenrucksack für längere Ausflüge abseits der Pfade? Der beste Skirucksack ist dabei natürlich der, den man nicht spürt und der dein Fahrvergnügen nicht einschränkt. Im Falle von unserem Skirucksack Test, eignen sich vor allem der Ortovox Free Rider sowie der Ortovox Cross Rider gut dafür!

Daher sollte man den Skirucksack ruhig ausgiebig testen, bevor man ihn mit in den Skiurlaub nimmt. Für einen ausgiebigen Test und eine fachkundige Beratung, suchst du am Besten den Fachhändler in deiner Nähe auf oder informierst dich online über die verschiedenen Modelle die es auf dem Markt gibt. Wenn du verschiedene Skirucksäcke bei einem Händler aufprobierst, achte darauf, dass diese auch mit Gewicht gefüllt sind. Denn nur so kannst du feststellen, ob der Skirucksack wirklich passt. Kaufen musst du hn dort aber nicht unbedingt, wenn du feststellst, dass er im Geschäft zu teuer ist. Im Internet werden Rucksäcke nicht selten günstiger angeboten. Der Skirucksack Test hilft dir, einen preiswerten Rucksack zu finden. In der Tabelle und in den Testberichten findest du die aktuellen Preise zu den jeweiligen Modellen.

 

 

Skirucksack Test Tipp: Auf die Verarbeitung achten!

Auch die Verarbeitung, insbesondere die der Nähte, solltest du dir vor dem Kauf genauer anschauen. Achte darauf, dass diese gut vernäht sind und einen robusten Eindruck machen. Ein netter Zusatz für den Gebrauch des Skirucksack bei schlechten Wetter, ist ein Regencape, welches normalerweise im Bodenfach des Rucksacks verstaut wird. Ideal ist es aber natürlich, wenn das Material des Skirucksack an sich schon wasserabweisend ist.

Skirucksack TestAls kleines Extra enthalten viele Skitourenrucksäcke auch gleich ein Trinksystem mit Schläuchen, sodass du nicht jedes mal den Rucksack absetzen und nach deiner Trinkflasche suchen musst. Dabei solltest du darauf achten, dass das Trinksystem gut vor Frost geschützt ist und die Schläuche nicht zufrieren. Schließlich kommt es gerade im Winterurlaub auch mal zu Minusgraden und du willst das Trinksystem ja trotzdem nutzen.

Außerdem gilt bei Skirucksäcken: Mut zur Farbe! Denn gerade auffällige Neonfarben sind nicht nur besonders trendy, sondern auch auf der Skipiste bei schlechten Wetterverhältnissen besser zu sehen. Auch sind diese knalligen Farben zusätzlich aus der Ferne gut sichtbar, was manchmal zu einer schnelleren Rettung in einer Notsituation beitragen kann.

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Skirucksack Test Fazit: Der Skirucksack ist mehr als nur ein Accessoire auf der Skipiste

Trotz der meistens schicken Designs und auffälligen Farben ist der Skirucksack natürlich viel mehr als nur ein schickes Accessoires. Gerade für Freerider und längere Abenteuer abseits der Pisten, ist er ein unverzichtbarer Ausrüstungsgegenstand, weswegen wir uns im Skirucksack Test dem Thema ausführlich gewidmet haben. Unverzichtbar daher, da er Stauraum für Lawinensonde, das Lawinensuchgerät und einen Airbag bietet. Das sind alles nötige Utensilien, die jeder Freerider bei sich tragen sollte und die bei dem Abgang einer Lawine die Überlebenschancen deutlich erhöhen.

Aber auch wenn du dich nur auf den markierten Pisten bewegen willst, ist ein gut passender Skirucksack ein praktischer Begleiter. Denn schließlich braucht man auch auf einer Tagestour einige Gegenstände wie Kamera, Handy, Skibrille und nicht zuletzt Proviant und Wasser um den Tag auf der Piste unvergesslich werden zu lassen. Gut ausgerüstet mit einem leichten Skirucksack für Tagestouren oder mit einem Skitourenrucksack kann der nächste Skiurlaub kommen! Und mit den Tipps und Informationen aus unserem Skirucksack Test, bist du bestens vorbereitet!

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

 

Skirucksack Test: Bildquellen:

© shutterstock.com / @Nickolya / @Alex Nabokov / @Karramba Production / @Ipatov / @mRGB / @Samot

 

Leave A Comment

Show Buttons
Hide Buttons