Tagesrucksack Test – Daypacks 2017/18

Daypacks – praktische Begleiter für den Alltag und beim Sport

Tagesrucksack TestTagesrucksack Test – Schlüssel, Portemonnaie, Laptop, Unterlagen – in unserem alltäglichen Leben müssen wir ganz schön viel mit uns herumtragen. Wenn nicht alles in die Hosentaschen passt und eine Umhängetasche zu unhandlich ist, ist ein Tagesrucksack die perfekte Alternative. Klein, leicht und total praktisch sind die sogenannten Daypacks die idealen Begleiter für die Uni, den Einkaufsbummel oder die Fahrradtour.

Im unserem Tagesrucksack Test erfährst du alles, was du über die speziellen Rucksäcke wissen musst: Was sie auszeichnet, was sie so besonders macht, wo sie überall zum Einsatz kommen und was du unbedingt beim Kauf beachten musst. Die Lektüre richtet sich an all die, die gern unterwegs und auf der Suche nach dem perfekten Gepäckstück für ihre Touren und Ausflüge sind. Kommen wir nun zu unseren Top Modellen im Tagesrucksack Test.

 

Tagesrucksack Test

linie6

linie6

Produkt
Fjällräven Kaipak

linie6

Testbericht

linie6

Günstig bei:
Globetrotter-Button-4linie6

Günstig bei:
linie6

Günstig bei:

linie6

Produkt
Eastpak Volker

linie6

Testbericht

linie6

Nicht verfügbar:
Globetrotter-Button-4linie6

Nicht verfügbar:
linie6

5% RABATT:

linie6

Produkt
Burton Annex

linie6

Testbericht

linie6

nicht verfügbar:
Globetrotter-Button-4linie6

nicht verfügbar:
linie6

15% RABATT:

linie6

Produkt
Eastpak Provider

linie6

Testbericht

linie6

Nicht verfügbar
Globetrotter-Button-4linie6

Nicht verfügbar
linie6

19% RABATT:

linie6

Produkt
Burton Emphasis

linie6

Testbericht

linie6

Nicht verfügbar:
Globetrotter-Button-4linie6

Nicht verfügbar:
linie6

Günstig bei:

linie6

Produkt
Cima Di Basso

linie6

Testbericht

linie6

Nicht verfügbar:
Globetrotter-Button-4linie6

30% RABATT:
linie6

32% RABATT:

Inhaltsverzeichnis

  1. Was ist ein Daypack/ Tagesrucksack?
  2. Funktionen und Details vom Daypack
  3. Was unterscheidet einen Tagesrucksack von anderen Rucksackarten?
  4. Für wen ist ein Daypack geeignet?
  5. Was sind die Vorteile und Nachteile von Tagesrucksäcken?
  6. Worauf ist beim Kauf unbedingt zu achten?
  7. Was kostet ein hochwertiger Tagesrucksack?
  8. Fazit – Perfekt für den Alltag

 

Tagesrucksack Test: Was ist ein Daypack/ Tagesrucksack?

Ein Daypack, auch Tagesrucksack genannt, ist ein sehr leichter und kleiner Rucksack, in dem alles Platz findet, was du den Tag über so brauchst – vom Laptop über Ordner und Bücher bis hin zu Kleinigkeiten wie Sonnenbrille, Smartphone und Portemonnaie.

Doch das ist noch nicht alles. Als Kombination aus Alltags- und Sportrucksack ist ein Daypack auch der perfekte Begleiter für Wanderungen, Fahrrad- und Skitouren sowie Kletterausflüge. Einige Modelle auch die aus dem Tagesrucksack Test, verfügen über eine spezielle Ausstattung und Halterungen für

  • Fahrradhelm
  • Blinker
  • Wasserflaschen
  • Wanderstöcke
  • Karten
  • Wanderstöcke

Widerstandsfähiges Nylon sorgt dafür, dass diese Rucksäcke besonders robust und langlebig sind. Das ist auch wichtig, da ein Daypack jeden Tag zum Einsatz kommt und einiges aushalten muss.

Tagesrucksack TestTagesrucksäcke, wie einige Modelle im Tagesrucksack, Test haben in der Regel ein Füllvolumen von 10 bis 30 Liter und bieten problemlos Platz für Din A4-Unterlagen. Damit sind sie sicher nicht die Schwergewichte unter den Rucksäcken. Der Platz reicht jedoch vollkommen aus, um die Ausrüstung für Ein-Tages-Touren, kurze Ausflüge oder einen Städtetrip darin unterzubringen.

Neben einem großen Hauptfach besitzen nahezu alle Tagesrucksäcke verschiedene Front-, Außen- und Innentaschen. Manche haben auch ein Deckelfach, in dem kleine Gegenstände wie Geldbörse, Mobiltelefon und Schlüssel sicher untergebracht werden können und immer schnell zur Hand sind, wenn sie benötigt werden. Außentaschen und andere Abtrennungen vom Hauptfach wie die beliebten Organizer-Fächer für Kugelschreiber und Co. erleichtern die Ordnung im Rucksack und helfen dabei, einzelne Gegenstände schneller zu finden.

 

Tagesrucksack Test: Leicht mit top Design

Tagesrucksäcke sind jedoch nicht nur besonders leicht und praktisch sondern glänzen auch durch optische Auffälligkeit. Knallige Farben und moderne Designs sorgen dafür, dass die Rucksäcke zum modischen Accessoire werden und besonders bei jungen Leuten sehr beliebt sind. Ein Daypack wie im Tagesrucksack Test, ist längst nicht mehr nur ein einfacher Gebrauchsgegenstand. Tagesrucksäcke der neuesten Generation avancieren immer mehr zum trendigen Lifestyle-Objekt.

Führende Hersteller, von denen wir im Tagesrucksack Test einige Modelle empfehlen können, wie Deuter, Vaude, The North Face und Jack Wolfskin haben das längst erkannt und überraschen jedes Jahr mit neuen, noch auffälligeren und noch praktischeren Modellen, die nicht nur die Herzen von Outdoor-Fans höher schlagen lassen.

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

 

Funktionen und Details vom Daypack

Ein Daypack funktioniert im Prinzip wie jeder andere Rucksack auch. Unverzichtbar: Die geschwungenen und ergonomisch geformten Schultergurte, die bei den meisten Modellen gepolstert sind und somit ein noch größeren Tragekomfort garantieren. Außerdem verfügen verschiedene Daypacks zusätzlich über Brust- und Hüftgurte, die jedoch seltener gepolstert sind. Das hat einen einfachen Grund: Da die Rucksäcke kein allzu großes Fassungsvermögen haben, wirst du selten große Gewichte mit dem Daypack transportieren. Eine zusätzliche Polsterung der Hüftgurte ist schlichtweg nicht nötig.

 

Rucksäcke mit speziellen Maßen

Spezielle Tagesrucksäcke für Frauen sind genau auf die Ansprüche des weiblichen Körpers angepasst. Konkret bedeutet das, dass die Schultergurte schmaler sind und enger zueinander zeigen. Der Hüftgurt ist außerdem mehr auf Höhe der Taille angebracht, um somit einen besseren Halt zu garantieren.

Wenn du deinen Tagesrucksack vorrangig für sportliche Aktivitäten nutzen willst, solltest du darauf achten, dass er über einen Netzeinsatz verfügt, der dafür sorgt, dass der Rucksack nicht direkt am Rücken anliegt. Auf diese Weise wird der Körper besser belüftet und du kommst nicht so schnell ins Schwitzen. Die Alternative sind Daypacks ohne Netz, die direkt auf dem Rücken liegen und eher als Alltagsrucksack dienen. Diese Modelle (einige davon auch im Tagesrucksack Test) sind in der Regel mit einer gepolsterten Rückenplatte ausgestattet.

 

Meist kein Regenschutz

Nur wenige Daypacks sind zu 100 % wasserdicht. Es empfiehlt sich daher immer, zusätzlich einen Regenschutz für den kleinen Rucksack zu kaufen und diesen permanent mit sich zu führen. So bist du immer auf der sicheren Seite, falls es doch einmal spontan regnet. Bei manchen Herstellern wie Deuter ist der Regenschutz sogar inklusive und muss nicht extra gekauft werden. Oft gibt es noch ein extra Fach, in dem der nasse Überzieher sicher verstaut werden kann.

Darüber hinaus weisen viele Tagesrucksäcke ein praktisches Trinksystem auf. Eine sich im Rucksack befindende Wasserblase und ein Schlauch, der durch eine Öffnung im Rückenteil nach vorn geführt wird, sorgen dafür, dass du den Rucksack während einer Trinkpause gar nicht erst absetzen musst.

Daypacks sind so konzipiert, dass sie zu jeder Jahreszeit zum Einsatz kommen können und nicht auf eine bestimmte Saison beschränkt sind. In unserem Tagesrucksack Test findest du sowohl leichte Modelle als auch Modelle die gut geeignet sind für den Transport von einem Laptop. Suchst du speziell gepolsterte Rucksäcke für den Laptoptransport, lohnt es sich, einen Blick in unseren Laptoprucksack Test zu wagen

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Tagesrucksack Test: Was unterscheidet einen Tagesrucksack von anderen Rucksackarten?

Tagesrucksack TestDer auffälligste Unterschied zwischen Daypack und anderen Rucksäcken ist sicherlich die Größe. Während Trekking- und Tourenrucksäcke gut und gern 60 bis 70 Liter fassen, liegt die Obergrenze für Tagesrucksäcke bei etwa 30 Litern. Das sorgt automatisch dafür, dass niemand auf die Idee kommen würde, diesen Rucksack als Begleiter für lange Wanderungen oder einen Backpacking-Urlaub zu wählen. Auch zusätzliche Aufbauten und sehr große Außentaschen findet man an einem Tagesrucksack nur sehr selten.

Darüber hinaus sind die praktischen Tagesrucksäcke wie unsere Modelle im Tagesrucksack Test, nicht auf besondere Ansprüche spezieller Sportarten angepasst, sondern können von dir eher als universelles Gepäckstück für jeden Tag und jede Situation eingesetzt werden. Im Gegensatz zu Trekkingrucksäcken verfügen Daypacks über verhältnismäßig wenige zusätzliche Pockets und Halterungen für Gegenstände.

Ein letzter großer Unterschied ist das Aussehen der Rucksäcke. Während die meisten Rucksäcke oft eher in gediegenen Farben daherkommen, stechen Daypacks durch Farben und Muster aus der Masse hervor.

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

 

Tagesrucksack Test: Für wen ist ein Daypack geeignet?

Tagesrucksack TestEin Tagesrucksack hat viele Einsatzgebiete: Ob als alltäglicher Begleiter für die Uni oder die Arbeit, als Alternative zur Umhängetasche beim Shopping, für Städtereisen, Wanderungen, Kletterausflüge oder Fahrradtouren – ein Daypack ist immer dann die richtige Wahl, wenn du nur wenige Gegenstände mit dir führst, diese jedoch sicher verstauen willst. Die unterschiedlichen Designs der Rucksäcke sorgen dafür, dass es für jeden Geschmack das passende Modell gibt – von klassisch in Schwarz oder Grau bis hin zu ausgefallen in Neongrün oder Pink. In der Tagesrucksack Test Tabelle findest du Marken-Daypacks, die in vielen verschiedenen Designs erhältlich sind.

Doch auch als Backpacker oder Trekkingwanderer kannst du von den Vorzügen eines Daypacks profitieren. Die kleinen Rucksäcke sind perfekt für kurze Ausflüge während deiner Reise oder Wanderung und gehören deswegen in jede Ausrüstung. Die leichte Bauweise sorgt dafür, dass ein Daypack in jedem Trekkingrucksack Platz findet und nicht zur zusätzlichen Belastung für den Träger wird.

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Tagesrucksack Test: Vorteile und Nachteile

Tagesrucksack TestDa der Tagesrucksack verhältnismäßig wenig Fassungsvermögen hat, wird er selten zu Last. Deswegen kannst du ihn bei ausreichender Polsterung der Schultergurte den ganzen Tag lang tragen. Ist der Rucksack richtig ausgewählt und gepackt worden, verlagert sich das Gewicht ideal auf die Hüften. Du wirst den Rucksack nach einer Weile gar nicht mehr spüren!

Die meist sehr durchdacht angebrachten Zusatztaschen erleichtern die Organisation innerhalb des Rucksacks und verhindern dadurch lange Such-Phasen und das Durchwühlen des gesamten Inhalts.

Ein weiterer Vorteil des Daypacks ist seine universelle Einsetzbarkeit. Dieser Rucksack lässt dich nie im Stich – egal, ob du in der Stadt oder der Natur unterwegs bist. Auch in bergigem Gelände fühlen sich diese Rucksäcke wohl und stellen ihre Vielseitigkeit unter Beweis.

 

Klein und praktisch, dafür wenig Packvolumen

Der einzige Nachteil – wenn man es denn so nennen kann – von Tagesrucksäcken ist das geringe Füllvolumen. Die handlichen Daypacks bieten keinen Platz für deine komplette Kletterausrüstung oder Kleidung für eine mehrtägige Wanderung – sollen sie aber auch gar nicht, denn dafür sind die Rucksäcke nicht gemacht. Eine Alternative für Touren, Reisen und Ausflüge, für die du mehr Ausrüstung benötigst, sind Trekkingrucksäcke.

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

 

Worauf ist beim Kauf unbedingt zu achten?

Vor dem Kauf eines Tagesrucksacks solltest du dir unbedingt überlegen, für welche Zwecke du ihn vorrangig einsetzen willst. Soll er dein täglicher Begleiter für die Uni oder Arbeit sein oder willst du ihn auf Wanderungen und Fahrradtouren tragen? In den Testberichten der Modelle aus unserem Tagesrucksack Test kannst du die jeweiligen Details checken und herausfinden, ob dr richtige Rucksack für dich dabei ist.

 

Vielfältig einsetzbar, einige Modelle mit besonderer Funktion

Generell kann jeder Daypack sowohl im Alltag als auch beim Sport benutzt werden. Trotzdem bieten verschiedene Hersteller unterschiedliche Modelle an, die auf die speziellen Bedürfnisse ihrer Träger angepasst sind. Wenn dein Tagesrucksack „uni-tauglich“ sein soll, musst du beispielsweise unbedingt darauf achten, dass das Hauptfach genügend Platz für Laptop, Ordner und ein paar Bücher bietet. Da diese Gegenstände zum Teil sehr schwer sein können, ist es nicht verkehrt, wenn auch der Hüftgurt zusätzlich gepolstert ist und somit die Last auf den Körper ein wenig abfedert. Zahlreiche Innen- und Außentaschen sind für den alltäglichen Gebrauch weniger wichtig. Achte jedoch darauf, dass der Rucksack nach Möglichkeit eine gepolsterte Abtrennung hat, in der du dein Notebook oder Tablet sicher unterbringen kannst. Durchgänge für Kopfhörer-Kabel oder andere Gimmicks sind zwar nicht notwendig für dein Überleben, machen jedoch aus dem Rucksack eine Besonderheit, die auf alle Bedürfnisse von dir die passende Antwort hat.

Radfaher sollten eher zu einem Fahrradrucksack greifen

Tagesrucksack TestEin Fahrrad-Fahrer sollte hingegen stets beachten, dass der Tagesrucksack eine Halterung für den Helm sowie einen Netzrücken besitzt. Für Wanderer sind insbesondere Außentaschen wichtig, um darin Dinge zu verstauen, die man schnell zur Hand haben muss.

Frauen sollten sich darüber hinaus besonders im Hinblick auf die unterschiedlichen Schultergurte und ihre Passformen beraten lassen. Wir raten ausdrücklich vom Kauf eines Herren-Modells ab, da die breiten Gurte schon nach kurzer Zeit unangenehm im Brustbereich drücken und reiben können. Außerdem sind die Farben und Designs von Damen-Rucksäcken häufig noch viel toller.

 

Rucksack sollte gut sitzen

Egal ob Mann oder Frau – jeder sollte beim Kauf eines Tagesrucksacks darauf achten, dass sich die Gurte perfekt auf die eigenen Bedürfnisse anpassen lassen. Ein Rucksack muss fest am Körper sitzen und darf nicht wackeln. Dennoch dürfen die Gurte nirgendwo einschneiden. Am besten ist es, wenn du deinen Rucksack von einem Profi einstellen lässt.

Tagesrucksack Test Tipp: Markiere die Einstellungen mit einem Stift oder ein paar Fadenstichen. Dann kann auch mal ein anderer deinen Rucksack tragen und du musst keine Angst haben, deine perfekte Gurt-Einstellung nicht wiederzufinden.

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Was kostet ein hochwertiger Tagesrucksack?

Wie so oft im Leben gilt auch bei Daypacks: Wenn du etwas Gutes haben willst, solltest du nicht an der falschen Stelle sparen. Qualitativ hochwertige Tagesrucksäcke wie die im Tagesrucksack Test, mit vielen Funktionen und einem hohen Tragekomfort bekommst du ab 60 Euro. Dieses Budget solltest du auch unbedingt einplanen. Günstiger Modelle halten den täglichen Belastungen meist nicht lange stand und gehen schnell kaputt.

Wenn du deinen Tagesrucksack für eine spezielle Sportart nutzen willst, empfiehlt es sich, ruhig noch ein bisschen mehr Geld für zusätzliche Halterungen und ein Trinksystem zu investieren. Die Preislage für diese Rucksäcke beginnt bei etwa 100 Euro.

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Tagesrucksack Test Fazit –  Perfekt für den Alltag

Du siehst: Wenn du auf der Suche nach einem täglichen Begleiter bist, ist ein Daypack die perfekte Wahl. Die handlichen Rucksäcke machen sowohl im Alltag als auch beim Sport eine gute Figur und bieten die verschiedene Vorzüge, die ein großer Trekkingrucksack nicht aufweisen kann. Zu der Funktionalität dieser Rucksäcke gesellt sich noch ein häufig sehr auffälliges und cooles Design, das deinen Daypack zu einem wahren Hingucker werden lässt.

Wir können es dir nur wärmstens ans Herz legen, einen Tagesrucksack zu kaufen. Du kannst dir sicher sein, dass du den Kauf nicht bereuen und deinen neuen Gefährten für die Stadt und die Natur lieben wirst.

<<Zurück zum Inhaltsverzeichnis>>

 

Tagesrucksack Test: Bildquellen:

©shutterstock.com / @Brocreative   /@RossHelen /@Ann Haritonenko  / @Stefano Cavoretto

Leave A Comment

Show Buttons
Hide Buttons